Sponsoren HLV Logo

Tolle Atmosphäre beim DAK/DLV-Walking-Day in Hanau

Rund 500 aktive Teilnehmer und 800 Besucher haben am Sonntag bei der vierten Station der DAK/DLV-Walking-Tour, der gemeinsamen Walking-Tour des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) und seines Gesundheitspartners DAK, die Chance genutzt, aktiv zu werden und sich gleichzeitig rund um die Themen Sport, Gesundheit und Ernährung zu informieren. Der Staatspark Wilhelmsbad in Hanau bildete bei sonnigem Wetter eine traumhafte Kulisse.

Während sich viele Kinder auf der riesigen Hüpfburg vergnügten, kümmerte sich DLV-Topathlet Pascal Behrenbruch zunächst um die Neu-Einsteiger. Sie lernten in sogenannten Schnupperkursen die Sportart Walking bzw. Nordic Walking kennen. Der Zehnkämpfer der LG Eintracht Frankfurt, der die Nominierung für die Olympischen Spiele in Peking denkbar knapp verpasst hat, freute sich vor allem über den großen Andrang: „Nicht jeder muss gleich Top-Leistungen erbringen. Ich finde es gut, dass so viele Leute hierher gekommen sind, um sich selbst etwas Gutes zu tun.“ Auch wenn das natürlich nur ein erster Schritt sein könne.

Walking- und Nordic-Walking-Angebot in Hanau
Gerade in Hanau mangelt es nicht an der Möglichkeit, regelmäßig aktiv zu sein. Mit dem 1. Hanauer Lauftreff ist hier einer der größten und ältesten Lauf- und Walking-TREFFs Deutschlands zu Hause. Beim DAK/DLV-Walking-Day stellte der TREFF unglaublich hilfsbereite, nette und kompetente Helfer. Im Namen des DLV und des Hessischen Leichtathletik-Verbandes (HLV) dankte die Breitensportwartin des HLV, Konstanze Neu-Müller, Lauftreff-Leiterin Hannelore Bunz und ihrem Team ganz herzlich für ihre Arbeit und ihr Engagement.

Moderator Peter Voss, der den erkrankten Christian Schenk (Zehnkampf-Olympiasieger von 1988) vertrat, sorgte beim gemeinsamen Warm-Up für gute Laune, bevor Stadtrat Günther Jochem den Start frei gab. Dabei hatte der Stadtrat im Staatspark Wilhelmsbad quasi ein Heimspiel: „Als aktiver Teilnehmer des 1. Hanauer Lauftreffs, der schon 1975 bei der Gründung dabei war, freue ich mich immer wieder sonntags und mittwochs, dass ich mich zweimal wöchentlich so richtig austoben darf – und das in dem Tempo, bei dem ich mich wohlfühle. Sie werden es gleich beim Streckenangebot selber erleben. Ich möchte Taten sehen! Und nächste Woche: auf zum nächsten Lauftreff!“

Tolle Gesundheitsaktion im Staatspark Wilhelmsbad
„Hanau hat eine tolle Gesundheitsaktion erlebt“, zog auch DAK-Chef Gerald Giesel eine positive Bilanz. „Wir haben Bewegung in das Leben von vielen Teilnehmern gebracht.“ Die DAK-Sonderpokale für den jüngsten bzw. ältesten Teilnehmer gingen an die 16 Jahre alte Juliane und Kurt Blaschek aus Hanau (Jahrgang 1930). Groß war auch der Andrang beim Gesundheits-Check. Zahlreiche Besucher informierten sich über das neue Angebot „DAKpro Balance“, das gesundheitsbewusstes Leben finanziell belohnt.

Nächste und vorletzte Station der DAK/DLV-Walking-Tour 2008 ist Lübeck-Travemünde (21. September). Das große Finale steigt dann am 11. Oktober in Karlsruhe. Der Deutsche Leichtathletik-Verband ist der Fachverband für Walking in Deutschland. Sein bundesweites Netzwerk umfasst rund 3.900 Walking- und Lauf-TREFFs.

Die Termine der DAK/DLV-Walking-Tour 2008:
03.05. Mainz, Jockel-Fuchs-Platz
25.05. Bad Grund/Harz, Sportpark Teufelstal
19.07. Brandenburg an der Havel, Neustädtischer Markt
17.08. Hanau, Staatspark Wilhelmsbad
21.09. Lübeck-Travemünde, Brügmanngarten
11.10. Karlsruhe, Schlossplatz

Pressemitteilung vom 19.08.2008
Deutscher Leichtathletik-Verband, Referat PR/Medien
www.leichtathletik.de - das DLV-Internetportal – schnell und aktuell

 


19.08.2008