Sponsoren HLV Logo

Rosbacher Leichtathletik-Aktionstag am 6. November in Nidda

„Wer kennt Kamghe Gaba?“, fragt Moderatorin Dagmar Schmidt die knapp 100 Kinder in der Sporthalle der Otto-Dönges-Schule. Keiner meldet sich, der 400-Meter-Sprinter der LG Eintracht Frankfurt lacht. Bei dem Rosbacher Leichtathletik-Aktionstag unter der Federführung des Hessischen Leichtathletik-Verbandes mit Unterstützung der Getränkemarke Rosbacher in Nidda hatten die Dritt- und Viertklässler mit ihren Lehrern durchweg viel Spaß und lernten Einiges über die Leichtathletik sowie die passende Ernährung dazu. Und lernten auch Kamghe Gaba, den „Promi“ der Veranstaltung, kennen.

Rund 1,5 Stunden konnten sich die auf sechs Gruppen verteilten Kinder an ebenso vielen Stationen mit vier Schwerpunkten austoben. Doch zunächst führten Dagmar Schmidt und Kamghe Gaba ein Aufwärmprogramm durch. Gaba war dabei leicht gehandicapt, wegen einer Verletzung konnte er keine schnellen Bewegungen machen. Gekonnt hielt Schmidt die Masse bei Laune, nach den abschließenden Dehnübungen von Gaba ging es an die Stationsarbeit. An der ersten Station stand der Lauf im Mittelpunkt, „schnell weg, schnell drüber und schnell weiter“ ging es unter der Anleitung von Gaba über Blockxs-Elemente, außerdem über kleine Hindernisse und Bananenkartons. Der 24-Jährige Olympiateilnehmer hatte sichtlich Spaß am Training geben – aufmunternd klatschte er bei guten Leistungen seiner Schützlinge; den Zeigefinger mit einem mahnenden, aber lachenden Blick zeigte er, wenn jemand beim Zurücklaufen den falschen Weg nahm. Bei der Wurfbude danach konnten die acht- bis zehnjährigen Kinder ihre Treffsicherheit unter Beweis stellen, ähnlich wie beim Büchsenwerfen mussten Hütchen in verschiedenen Höhen mit unterschiedlichen Techniken abgeworfen werden. Beim Sprung wurden Fahrradreifen und Ringe genutzt, um mit Spiel und Spaß weiter die Koordination der Kinder zu schulen. Die vierte Station, die im Parcours je einmal angelaufen wurde (pro Station 15 Minuten), galt zum Ausruhen und Durchschnaufen – bei einem Rosbacher-Getränk mussten einige (leichte) Fragen beantwortet werden, mit dem ausgefüllten Quizzettel nahmen die Kinder später an der Verlosung teil.

Nach dem sportlichen Teil stellte Nadja Miklis vom Institut für Sporternährung Bad Nauheim die richtige Ernährung für die Kinder beim Sporttreiben vor. „Wer weiß, wo viele Kohlenhydrate drin sind“, fragte sie in die Runde – Kartoffeln und Äpfel waren die ersten Antworten. Was passiere, wenn die Ernährung nicht stimme, zeigte sie anhand von Videos, bei den Leichtathleten den Start verschliefen oder in den Wassergraben fielen. Bei der anschließenden Verlosung gab es fünf glückliche Gewinner/-innen von Rosbacher-Paketen mit unter anderem einer Sporttasche. Außerdem erhielt jedes Kind einen Schlüsselanhänger, eine Kappe – und freilich eine Urkunde. Danach war nur noch Kamghe Gaba im Einsatz, denn seine Autogramme waren gefragt. Die Niddaer Kinder hatten also den Langsprinter kennengelernt – spätestens, nachdem sie ihn zuvor über Schuh- und Körpergröße, seine Breakdance- und Basketballfähigkeiten sowie seine Lieblingssportart (die nicht ganz erst gemeinte Antwort: „Eishockey, klar“) ausgefragt hatten. Gaba schrieb sich die Finger wund, und hatte dabei einen ganz hartnäckigen Fan. „Kann ich deine Telefonnummer haben, bitte, bitte“. Gaba rückte sie zum Leidwesen des jungen weiblichen Fans jedoch nicht raus.

Michael Wiener
Pressesprecher Kreis Wetterau


Bundesjugendspiel- und Laufabzeichen-Wettbewerb 2007/2008
Die diesjährigen Gewinner der vier Rosbacher Leichtathletik-Aktionstage 2008 auf einen Blick:

Mittwoch, 05.11., Grundschule Elz Süd, 65604 Elz
Donnerstag, 06.11., Otto-Dönges-Schule, 63667 Nidda
Mittwoch, 12.11., Schule Königstor, 34119 Kassel
Donnerstag, 13.11., Schloss-Schule, 64646 Heppenheim

 


06.11.2008