Sponsoren HLV Logo

Pressemitteilung Breitensport 01.02.2010 Winterzeit ist Vortrags- und Fortbildungszeit

Gerade die kalte Jahreszeit mit ihrem kurzen Tageslicht und den langen Abenden bietet sich für die vielen Lauftreffs im Hessischen Leichtathletik-Verband an, mit etwas Theorie und Praxis die Läuferzeit interessant zu gestalten.

Dabei sind, um auch neue Lauftreffler zu gewinnen, gerade etwas provokante Themen geeignet, Interesse an der regelmäßigen gesunden Bewegung zu wecken.
So hatte zum Beispiel der Lauftreff ITC Neu-Isenburg mit Jörn Rühl, Referent für Fitness- und Gesundheitssport beim DTB Frankfurt, zu einem Vortragsabend nach Neu-Isenburg in die Sporthalle im Sportpark eingeladen.
Jörn, der gemeinsam mit dem HLV auch den letztjährigen Turnfestlauf in Frankfurt organisierte, bescherte mit dem mehr als fragwürdigen Thema „Warum Diäten dick machen und Rückenschulen nicht helfen?“ ein volles Haus.
Dabei wurde klar, dass besser nur die regelmäßige Bewegung in Zusammenhang mit ausgewogener, vollwertiger und vor allem nicht zu reichlicher Ernährung hilft, fit und gesund zu werden und zu bleiben. Denn all die Diäten mit dem sogenannten Jojo-Effekt, aber auch die relativ passiven Bewegungen in Rückenschulen helfen wenig, der Todesursache Nr. 1, den Herz- und Kreislauferkrankungen, vorzubeugen.
Bewegung ist Leben, das heißt nur körperlich aktive Personen sind im Alltag belastbarer, fühlen sich fit, stärken damit ihr Immunsystem und produzieren so mehr Abwehrzellen.
So ist der beste Weg zur Gesundheit immer noch der Geh- oder Radweg statt der Autonutzung und das Treppensteigen statt Fahrstuhlfahren. Sanfte, ausdauernde Bewegung, wie sie gerade bei unseren Lauftreffs mit Walking, Nordic-Walking und Laufen regelmäßig praktiziert wird, hilft auch bei Arthrose und Osteoporose. Natürlich wirken zusätzlich Gymnastik und Muskeltraining besonders auch älteren Menschen zu der Beweglichkeit und Muskelkraft, die Verletzungen durch eventuelle Stürze verhindern oder mindern.

Leider leben die meisten von uns heute in einer verkehrten Welt mit zu wenig Bewegung und zu guter Ernährung. Keine Zeit? Die Ausrede gilt nicht um gesunde Bewegung in seinen Tagesablauf einzubauen und so den Kampf mit Fettleibigkeit und Muskelschwäche aufzunehmen.
Mit eindrucksvollen Schaubildern und anschließenden praktischen Koordinationsübungen in der Sporthalle ging ein lehrreicher Abend zu Ende, der zum Nachahmen aufforderte.
Dabei können z. B. auch die Themen der Grundausbildung oder Fortbildung Lauftreffbetreuer des HLV verwendet werden, die in diesem Jahr wieder an mehreren Terminen stattfinden. Näheres bzw. Anmeldung unter www.hlv.de unter Breitensport, Aus- und Fortbildung.



Christian Andersch
Pressesprecher Breitensport

 


02.02.2010