Sponsoren HLV Logo

HLV-Athleten im März international aktiv


Kathrin Klaas startet bei der EAA Winterwurf-Challenge. Foto:Iris Hensel

Zahlreiche Athletinnen und Athleten des Hessischen Leichtathletik-Verbandes (HLV) sind in den nächsten Wochen für den DLV bei Länderkämpfen und internationalen Meisterschaften im Einsatz. Den Anfang macht der Junioren-Wurf-Länderkampf Italien – Deutschland – Frankreich am 14. März in Ancona (Italien). Mit Maximilian Becker und Svenja Kern (beide LG Eintracht Frankfurt/Hammerwurf) stellt der HLV zwei Teilnehmer des 18-köpfigen Aufgebots.Erstmals ist dieser Länderkampf ausschließlich U20-Werfern vorbehalten, in den vergangenen Jahren wurden ein U23-Junior und zwei U20-Jugendliche gewertet.
Erwartungsgemäß hat der DLV nach den Deutschen Meisterschaften in der Karlsruher Europahalle am vergangenen Wochenende Ariane Friedrich und Martin Günther (beide LG Eintracht Frankfurt/Hochsprung) für die Hallen-WM in Doha (Katar) vom 12. bis 14. März nominiert. Ariane Friedrich hatte bei der DM den Höhenflug der Berlinerin Meike Kröger auf zwei Meter noch gekontert, obwohl die 26-Jährige „im ersten Moment etwas überrumpelt“ gewesen ist. Und nach ihrem erfolgreichen Sprung über 2,02 Meter war die Frankfurterin auch bei 2,06 Meter nicht chancenlos. Günther stellte in Karlsruhe gleich drei persönliche Bestleistungen auf, verbesserte sich über 2,25 und 2,28 auf die Weltklassehöhe von 2,30 Meter. „Wir gehen davon aus, dass sich die gute Stimmung, die spürbar hohe Motivation und Leistungsbereitschaft unserer Nationalmannschafts-Athleten auch nach Doha transportieren lässt. Wir rechnen mit vielen guten Leistungen“, sagt DLV-Sportdirektor Thomas Kurschilgen.


Maximilian Becker. Foto: Iris Hensel

Mit vier Teilnehmern ist der HLV bei der Winterwurf-Challenge des Europäischen Leichtathletik-Verbandes (EAA) am 20./21. März in Arles (Frankreich) vertreten. Das 23-köpfige DLV-Werferteam wird angeführt von der deutschen Hammerwurf-Rekordhalterin Betty Heidler, als zweite Deutsche wird die WM-Vierte Kathrin Klaas (beide LG Eintracht Frankfurt) in den Ring steigen. Mit der Kugelstoßhoffnung Mario Labisch stellt die LG Eintracht Frankfurt bei den U23-Junioren einen weiteren Teilnehmer. Hinter der deutschen Meisterin und WM-Sechsten Nadine Müller (Halle) ist Sabine Rumpf von der LSG Goldener Grund als zweite deutsche Diskuswerferin nominiert worden.
Festgelegt wurden auf der Sitzung des DLV-Verbandsrats einen Tag vor der Hallen-DM die meisten Austragungsorte für deutsche Meisterschaften im Jahr 2011. Der HLV ist dabei dreimal vertreten: In Frankfurt-Kalbach werden wie vor einigen Wochen die Deutschen Hallenmehrkampf-Titelkämpfe inklusive der Seniorenmeisterschaften im Bahngehen stattfinden, in Griesheim die deutschen Halb-Marathonmeisterschaften, in Kassel die Deutschen Meisterschaften der Aktiven und Jugendstaffeln.

Uwe Martin

 


03.03.2010