Sponsoren HLV Logo

1,96 Meter - starkes Comeback von Ariane Friedrich

Der WM-Dritten Ariane Friedrich (LG Eintracht Frankfurt) ist nach dreimonatiger Wettkampfpause ein starkes Comeback geglückt. Beim Askina-Meeting im nordhessischen Baunatal übersprang die 26-Jährige im zweiten Versuch 1,96 Meter und qualifizierte sich damit auch locker für die Europameisterschaft in Barcelona (26. Juli bis 1. August). Vor 2500 Zuschauern im Parkstadion scheiterte die Frankfurterin anschließend an zwei Metern. „Ich bin nach den Problemen mit meinem Knie einfach froh, wieder springen zu können“, sagte Ariane Friedrich nach ihrem Sieg dem Internet-Fachportal leichtathletik.de. Trainer Günter Eisinger war gleichfalls zufrieden: „Die Höhe war einen Zentimeter besser als beim Einstieg im letzten Jahr.“ Bei ihrem Debüt in der Freiluft-Saison war die Hallen-Europameisterin mehr oder weniger konkurrenzlos am Start, die Plätze zwei und drei in Baunatal ging an Deirdre Ryan (Irland/1,85) sowie Julia Hartmann (Bayer Leverkusen/1,80). (tin.)

Zum Video auf hr-online geht es hier: hier.

Zum FAZ-Beitrag geht es hier: hier.

 


03.06.2010