Sponsoren HLV Logo

Juniorteam im HLV


Juniorteam im HLV gesucht. (Foto: Benjamin Heller)

Hast du Interesse dich aktiv im Hessischen Leichtathletik-Verband zu engagieren?!

In Zukunft wird es ein Juniorteam im HLV geben, welches sich um eine verbesserte Jugendarbeit kümmern wird. Die Aufgaben sind frei wählbar, so könnte man z.B. die Planung einer HLV-Party, weitere Angebote bei Wettkämpfen oder eine Wochenend-Freizeit usw. in Angriff nehmen.

Das Juniorteam erhält finanzielle Unterstützung der Sportjugend Hessen und besteht zum Einen aus der Jugendwartin Yvonne Ripper, Jugendsprecher Benjamin Heller und natürlich aus Euch! Ihr könnt jeder Zeit Ein- bzw. Aussteigen – Ihr seid zu nichts verpflichtet.

Wir planen ein erstes gemeinsames Treffen aller Interessierten am Donnerstag, 26.8. abends in Frankfurt.



Bei Fragen oder Interesse meldet euch bitte bei Benjamin (Benjamin.Heller@hlv.de)


Hier gibt’s noch ein paar allgemeine Informationen:

Aufbau eines Juniorteams

1. Ein Juniorteam zeichnet sich dadurch aus, dass sich (mindestens) fünf junge Leute im Alter unter 27 Jahren in einem Team zusammen finden, das seine eigenen Ideen in den Verband einbringen möchte. Die Aktivitäten des „Vereinsjuniorteams“ sind frei wählbar. In einem Juniorteam können auch einzelne Jugendausschussmitglieder mitmachen, bei Bedarf können auch ältere Berater oder Unterstützer in einem Juniorteam mitarbeiten.

2. Es finden keine Wahlen dieses Teams statt; das Team hat kein politisches Mandat, die Personen haben kein offizielles Amt. Ein Ein- und Ausstieg ist jederzeit möglich. Hohe individuelle Belastungszeiten durch Schule, Ausbildung, Studium, Praktikum, Arbeit o. Ä. werden im Rahmen der Planung der Team-Projekte berücksichtigt.

3. Damit das Juniorteam an den Verband angebunden ist, sollte mit dem Vorstand eine Vereinbarung über die Rahmenbedingungen der Arbeit (Kommunikation, Information über laufende Projekte und Mittelverwendung,...) getroffen werden.

4. Das Team findet sich am besten über persönliche Ansprache. Einfach Freunde oder Bekannte im Verein oder in der Schule, Mannschaftskollegen oder Geschwister ansprechen, ob sie Lust hätten, ein Juniorteam aufzubauen. Eine andere Möglichkeit ist die Ansprache von bereits engagierten jungen Leuten über die Trainerin oder den Übungsleiter, die Jugendwartin oder engagierte Eltern. Diese Jugendlichen können dann wiederum ihre Freunde und Bekannten für die Mitarbeit im Team motivieren.

5. Das Juniorteam erhält vom Vereinsvorstand einen eigenen Etat, der selbst verwaltet wird; darüber hinaus kann bei der Sportjugend Hessen einmal pro Jahr ein Projektzuschuss beantragt werden.

6. Das Juniorteam berichtet dem Vorstand regelmäßig über seine Aktivitäten.

7. Die Arbeit ist zeitlich und inhaltlich überschaubar. Das Juniorteam arbeitet Projekt orientiert, d.h. es werden eigene Projekte entworfen und realisiert. Wer welche Aufgaben übernimmt, wird im Team abgesprochen.

8. Wenn sich das Team gefunden hat, werden Ideen für Projekte zusammen getragen. Dies können Aktivitäten sein, die sportbezogen (z. B. Mitternachtssport, Inline-Skating) oder nichtsportbezogen (z. B. Vereinsfete, Wochenendfreizeit, Vereinshomepage) sind.

Benjamin Heller

 


21.08.2010