Sponsoren HLV Logo

Sportveranstaltung "Hammermeeting"
erhält hessische Auszeichnung


Staatssekretär Dirk Metz (l.) mit Hammerwurf-Europameisterin Betty Heidler und Karl Vogel, dem Vorsitzenden des TV Fränkisch-Crumbach
Foto: privat

Das Fränkisch-Crumbacher Hammerwurf-Meeting ist von der hessischen Landesregierung als Initiative des Monats September ausgezeichnet worden. Dies geht aus einer Mitteilung der Staatskanzlei in Wiesbaden hervor. Anerkennung erfährt damit vor allem der Turnverein (TV) Fränkisch-Crumbach für seine Leistung, die Wettbewerbe in der kleinen Gersprenztal-Gemeinde zu einem auch überregional beachteten Leichtathletik-Ereignis gemacht zu haben. Aber auch die Sparkasse als Sponsor und Namensgeber des Kräftemessens kommt mit der Prämierung zu Ehren. Alljährlich folgen im Mai deutsche und internationale Werfer-Asse der Einladung des Odenwälder Klubs. Damit ist dessen Treffen auch immer wieder für Schlagzeilen gut - wie etwa in diesem Jahr, als die Frankfurterin Betty Heidler, Weltmeisterin von 2007, ihre Jahresbestleistung steigerte.

Mit dem Sparkassen-Hammerwurf-Meeting organisiere der TV 1892 Fränkisch-Crumbach eine Sportveranstaltung, die im Inland sowie im Ausland Bedeutung erlangt habe, liest sich dies in der Laudatio der Landesregierung. Wie diese weiter lobt, engagiere sich der Verein dadurch auch in hervorragender Weise in der sportlichen Jugendförderung. Beides hebt der Sprecher der Landesregierung, Staatssekretär Dirk Metz, als triftige Gründe dafür hervor, der Odenwälder Veranstaltung in der Ehrenamtskampagne des Landes Hessen besondere Beachtung zu schenken. Bei der "Initiative des Monats September" handelt es sich um eine Ehrung innerhalb dieser Initiative. Mit der Prämierung verbunden sind die Vorstellung der belobigten Aktion und ihres jeweiligen Urhebers auf dem Internetauftritt www.gemeinsam-aktiv.de der Ehrenamtskampagne der Landesregierung und eine finanzielle Anerkennung in Höhe von 500 Euro.


"Mit einer gesunden Mischung aus Spitzen- und Nachwuchssport ist das Fränkisch-Crumbacher Meeting eine der herausragenden Leichtathletikveranstaltungen in Hessen", kommentiert Staatssekretär Metz die aktuelle Preiszuerkennung. Insbesondere sei es gelungen, absoluten Weltklassesport mit bodenständiger Atmosphäre und professionell arbeitendem Ehrenamt zu verbinden. Die Abteilung Hammerwurf des TV 1892 Fränkisch-Crumbach richtete ihr Spezial-Meeting 2003 zum ersten Mal aus, auch mit dem Ziel der sportlichen Förderung von Junioren, Jugendlichen und Schülern. Durch die Hilfe bekannter Sportgrößen, Sponsoren, Werbe- und Verkaufseinnahmen hat es seither nicht nur Bestand, sondern sich auch ständig weiter entwickelt. Den wichtigsten Betrag dazu leisten etwa 100 ehrenamtliche Helfer, die den größten Teil des logistischen Aufwands schultern. Auch bis zu 1.200 Zuschauer machen das Hammerwurf-Meeting zur anerkannten Größe in der Welt des Hammerwurfs.


Erschienen im Darmstädter Echo am 27. August

 


27.08.2010