Sponsoren HLV Logo

Betty Heidler gewinnt IAAF-Hammerwurf-Challenge

Hammerwerferin Betty Heidler (LG Eintracht Frankfurt) ist die Siegerin der Hammerwurf-Challenge des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF. Belohnt wird die Europameisterin mit 30.000 US-Dollar (rund 23.600 Euro). Die Wahl-Frankfurterin hatte in Führung gelegen, war beim letzten Meeting in Rieti (Italien), wo Weltrekordlerin Anita Wlodarczyk sie noch hätte überholen können, jedoch nicht am Start. Letztlich lag Betty Heidler mit 225,88 Punkten knapp vor der Weltmeisterin (225,30). Ex-Weltrekordlerin Tatjana Lysenko (Russland/223,96) folgte knapp dahinter. Kathrin Klaas (LG Eintracht Frankfurt) belegte mit 216,10 Punkten den sechsten Rang, für den sie 6.000 US-Dollar erhält. Um in die Wertung zu kommen, mussten die Werferinnen an mindestens drei Veranstaltungen teilnehmen, die der Challenge-Serie angehörten. Für die drei besten Resultate jeder Athletin wurden Punkte vergeben, die den geworfenen Weiten entsprachen.


In der Männerwertung sicherte sich der Japaner Koji Murofushi dank starker Ergebnisse zum Saisonende mit 238,52 Punkten den Sieg vor Dilshod Nazarov (Tadschikistan/236,02) und Libor Charfreitag (Slowakei/235,26). Sergej Litvinov (Frankfurt/233,62) wurde für Rang fünf mit 7.000 US-Dollar belohnt.


Quelle: leichtathletik.de

 


08.09.2010