Sponsoren HLV Logo

Drei Titel für Grün-Weiß Kassel
bei Straßenlauf-DM


Schnelle Zwillinge: Anna (r.) und Lisa Hahner
Foto:Iris Hensel

Bestens in Form zeigten sich die hessischen Teilnehmer bei den Deutschen Meisterschaften im 10-Kilometer-Straßenlauf. Im thüringischen Ohrdruf gewann Simret Restle (PSV Grün-Weiß Kassel) den Titel bei den Frauen in 34,33 Minuten, auf Rang drei lief Jenny Schulz (Skills 04 Frankfurt/35:22). Platz zwei in der Juniorinnenwertung holte sich Anna Hahner (Grün-Weiß Kassel) in 35:24 Minuten, sie lag dreizehn Sekunden hinter der Siegerin Corinna Harrer (Regensburg/35:11). Ihre Zwillingsschwester Lisa lief auf den dritten Rang (35:28). Ungefährdet kam so auch die Frauen-Mannschaft aus Kassel zum Sieg. Simret Restle, Anna und Lisa Hahner hatten letztlich mehr als eine Minute Vorsprung vor der LG Telis Finanz Regensburg (Harrer, Anne Haug, Steffi Volke). Die Kasseler Dreiergruppe holte mit dem Teamerfolg bei den Juniorinnen (Anne und Lisa Hahner, Dörte Nadler) einen weiteren DM-Titel nach Nordhessen.

Für Simret Restle war es der erste deutsche Meistertitel, dementsprechend glücklich war die 26-Jährige. „Die Zeit hätte besser sein können. Nachdem ich mir die Strecke angesehen hatte, habe ich entschieden, dass ich ein kontrolliertes Rennen mache“, sagte sie dem Internet-Fachportal leichtathletik.de. Auf dem Rundkurs beherrschte sie die Konkurrenz dann nach Belieben. Im Laufe der Saison hatte Simret Restle auf der Bahn bereits mit jeweils zweiten DM-Plätzen über 5.000 und 10.000 Meter überzeugt. Als nächste Wettkampfstation hat die Fitnesstrainerin den Start beim Halbmarathon in Köln (3. Oktober) geplant. „Dort möchte ich unter 1:13 Stunden bleiben.“ Die Schwestern Anne und Lisa Hahner machten mit ihren starken Auftritten auch ihrem Opa ein Geburtstagsgeschenk.


Der Einzelsieg bei den Männern ging an Jan Fitschen (TV Wattenscheid/29:53 Minuten). Julian Flügel (Grün-Weiß Kassel) lief nach 30:11 Minuten als Sechster ein. In der Besetzung Flügel, Jürgen Austin-Kerl (31:26) und Jörn Harland (31:58) erreichte die Kasseler Mannschaft den zweiten Platz hinter dem TV Wattenscheid (Fitschen, Jannis Töpfer, Torsten Graw).


Uwe Martin

 


13.09.2010