Sponsoren HLV Logo

Sieben Hessen im DLV-Top-Team 2012


Mitglied im Junior-Elite-Team 2012: Jan Felix Knobel
Foto: Iris Hensel

Knapp zwei Jahre vor den Olympischen Spielen in London 2012 gibt es personelle Änderungen im Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV). Drei DLV-Teamleiter werden in den beiden kommenden Jahren die DLV-Cheftrainer Herbert Czingon (Field) und Idriss Gonschinska (Track) unterstützen. Dies gab DLV-Sportdirektor Thomas Kurschilgen in Frankfurt bekannt. Neben Claus Marek, der als Teamleiter für den Mehrkampfbereich fungieren wird, werden ab dem 1. Januar 2011 zudem zwei Teamleiterstellen für die Bereiche Wurf/Stoß und Lauf besetzt, die Ende Oktober ausgeschrieben werden. Die vom Deutschen Olympischen Sportbund finanzierten Stellen werden vorerst bis Ende 2012 besetzt. "Sie werden vor allem die beiden Cheftrainer in der Planung, Durchführung und dem Controlling von Leistungssportmaßnahmen entlasten", erklärte Thomas Kurschilgen, der verstärkt auf Kompetenzteams setzt und den Teamgedanken weiter fördern will.

Zudem wurde das Top-Team 2012 mit den aussichtsreichsten deutschen Athleten für die Weltmeisterschaften 2011 und Olympischen Spiele 2012 sowie das Junior-Elite-Team 2012-2016 (mit dem Zehnkämpfer Jan Felix Knobel/LG Eintracht Frankfurt) bekannt gegeben. Das Top-Team 2012 trifft sich vom 3. bis 10. Dezember bei einem Lehrgang in Nikosia auf Zypern zu einem "Countdown zu den Olympischen Spielen und einem Auftakt zur WM", sagte Idriss Gonschinska.


Rund 100 Athleten und Trainer aus allen Disziplinen werden dort unter Einbeziehung zahlreicher Spezialisten gemeinsam trainieren. In das Top-Team-London 2012 sind auch sieben Hessen aufgenommen worden: Pascal Behrenbruch (Zehnkampf/LG Eintracht Frankfurt), Ariane Friedrich (Hochsprung/LG Eintracht Frankfurt), Beatrice Marschek (Weitsprung/LAZ Gießen), Betty Heidler und Kathrin Klaas (beide Hammerwurf/LG Eintracht Frankfurt), Claudia Rath (Siebenkampf/LG Eintracht Frankfurt) sowie Kamghe Gaba (4x400 Meter/LG Eintracht Frankfurt).


Einen zentralen Aspekt bei dem Lehrgang in Nikosia wird der Bereich Psychologie und Mentaltraining bilden, den der DLV-Verbandspsychologe Dr. Michael Gutmann und der Olympia-Dritte Edgar Itt, der heute als Motivationstrainer aktiv ist, leiten werden. "Weltmeisterschaften in Südkorea und Olympische Spiele stellen unsere Athleten vor besondere Herausforderungen, auf die wir sie vorbereiten wollen", erklärte Czingon.


Insgesamt zog er ein zufriedenes Fazit des EM-Jahres 2010. "Wir haben mit 16 Medaillen sechs mehr gewonnen als bei der letzten EM 2006. Zehn dieser 16 Medaillengewinner hätten mit diesen Leistungen auch bei Weltmeisterschaften eine Medaillenchance gehabt", sagte er. "Wir haben eine erfolgsträchtige und junge Mannschaft, die uns selbstbewusst auf die beiden kommenden Jahre blicken lässt, in denen wir den positiven Weg nach oben weiter fortsetzen wollen."


Quelle: DLV-Medienservice

 


04.10.2010