Sponsoren HLV Logo

Traumeel-Cup 2010: Sieger stehen fest


Traumeel Cup Finale 2010 in Marburg (Foto: Benjamin Heller)

Dillenburg (Schüler) und Wiesbaden-Rheingau-Taunus (Schülerinnen). Das sind die beiden Kreise, die das diesjährige Finale des Traumeel-Cups für sich entscheiden konnten. Bei traumhaftem Herbstwetter im Marburger Georg-Gassmann-Stadion fielen bei der zweiten Auflage des Cups, der vom HLV zusammen mit Sponsor Heel ins Leben gerufen wurden, zahlreiche tolle Leistungen.

Fast überall Spitze waren bei den B-Schülern die Athleten aus Dillenburg. Robin Bastian Katzer gewann die 80m Hürden in 9,73sec, und den Hochsprung (1,60m). Die 4x75m Staffel aus Dillenburg lag ebenfalls vorne, und den Weitsprung entschied Tobias Domes mit 5,38m für sich. In den Wurfdisziplinen gingen acht Punkte für den Disziplinsieger an Ben Otto vom Kreis Limburg-Weilburg (38,14m) und im Kugelstoßen an Jannik Huber (Waldeck, 12,12m). Top über 1000m war Pascal Iske (Offenbach-Hanau). Er gewann die Disziplin in 2:58,42min mit über 15 Sekunden Vorsprung vor der Konkurrenz.


Toll beispielsweise auch der Hochsprungwettbewerb bei den Schülerinnen. Gleich vier Athletinnen schafften es über 1,55m – ein tolles Ergebnis. Am Ende kam Eliza Zigric für den Kreis Wiesbaden-Rheingau-Taunus am höchsten (1,59m). Eliza entschied darüber hinaus auch noch die 60m Hürden für sich (9,83sec.). Die Staffel des Wiesbaden-Rheingau-Taunus-Kreises war ebenfalls nicht zu schlagen, und auch der Sieg über 60m Hürden ging durch Kim Kalicki an diesen Kreis (10,07sec.).
In den beiden Wurfdisziplinen lag jeweils der Kreis Kassel vorne: Clara Sophie Friedrich gewann das Kugelstoßen mit 9,72m und Juliane Schulze den Speerwurf (33,18m). Acht Punkte für Kassel hieß es auch im Weitsprung. Sharin Oziegbe sprang mit 5,16m am weitesten. Die 800m rannte Eileen Demes (Offenbach-Hanau) am schnellsten (2:30,97min).

Bemerkenswert: in der abschließenden Olympischen Staffel, bei der die Kreise Athleten egal welchen Alters an den Start gehen lassen konnten, machten viele bekannte Gesichter mit. So kämpfte beispielsweise die U20-Vizeweltmeisterin im Siebenkampf, Sara Gambetta (TSG Schlitz), mit ihren Kolleginnen vom Kreis Vogelsberg um wertvolle Punkte. Für den Kreis Offenbach-Hanau startete HLV-Wettkampfsportwart Klaus Schuder, und auch gestandene Athleten wie Marius Rosbach, Sven Medenbach oder Niklas Polizzi ließen es sich zu diesem späten Zeitpunkt der Saison nicht nehmen, noch mal am Traumeel-Cup teilzunehmen und um Punkte zu rennen.

Alle Ergebnisse finden Sie hier..

Julia Nestle

 


09.10.2010