Sponsoren HLV Logo

Mehrkampf-DM, 1. Tag: Hessen auf Kurs


Starker erster Tag von Steffen Klink (Foto: Iris Hensel)

Die 9. Deutschen Mehrkampfmeisterschaften sind heute in Frankfurt/Kalbach mit dem ersten Wettkampftag gestartet. Während die Frauen und weibliche B-Jugend – mit den beiden hessischen Top-Favoritinnen Claudia Rath und Sara Gambetta – erst morgen dran sind, haben die Männer sowie die männliche Jugend A und B schon den ersten Tag hinter sich.

Sehr aussichtsreich liegt Steffen Klink vom TSV Kirberg nach vier Disziplinen mit 3.235 Punkten auf dem Silberrang. Der Bronzemedaillengewinner der U18-WM 2009 konnte in der männlichen Jugend A gleich zwei absolute neue Bestleistungen aufstellen, mit 7,19 Sekunden über 60 Meter und mit 15,42 Metern im Kugelstoßen. Dazu kam eine neue Mehrkampf-Bestleistung im Hochsprung mit 1,99 Meter. Nicht ganz so hoch wie bei den Hessischen Meisterschaften vor zwei Wochen (2,05 m), dennoch kann Steffen Klink mit seiner bisherigen Leistung sehr zufrieden sein. Sein Rückstand auf den Führenden Johannes Hock (Marktheidenfeld) beträgt lediglich 72 Punkte – ein riesen Erfolg, wenn man bedenkt, dass der 18-Jährige erst zwei Wettkämpfe seit seiner langen Verletzungspause absolvieren konnte.

Ebenfalls in der männlichen Jugend A startet Patrick Hutterer. Der Mehrkämpfer vom ASC Darmstadt liegt nach vier von sieben Disziplinen mit 2.594 Punkten auf Rang zehn. Bei den Männern ist Konstantin Grißmer (LAZ Gießen) nach vier Disziplinen 14. mit 2.744 Punkten.

Top-Resultate aus hessischer Sicht gab es auch in der männlichen Jugend B. Hendrik Nungeß liegt zur Halbzeit auf einem tollen Bronzerang. 2.726 Punkte hat der Athlet vom örtlichen Ausrichter LG Neu-Isenburg/Heusenstamm gesammelt. Vor allem seine Ergebnisse im Stabhochsprung mit 3,90 Meter und die 15,84 Meter im Kugelstoßen waren äußerst beachtlich und haben ihm viele wichtige Punkte eingebracht. Mit gut 100 Zählern Abstand liegt Fabian Christ von der LG Eintracht Frankfurt auf Rang sechs nach vier Disziplinen – auch eine ganz starke Leistung. Sein Können zeigte Fabian Christ vor allem im Stabhochsprung, wo er der Konkurrenz mit 4,30 Meter keine Chance ließ. Christ geht mit 2.610 Punkten in den zweiten Wettkampftag morgen. Sein Frankfurter Teamkollege Dorian Danch rundet das gute HLV-Ergebnis als Achter ab (2.505 Punkte). Falko Neutzsch vom ASC Darmstadt beendete nach gutem Wettkampfbeginn den Stabhochsprung leider ohne gültigen Versuch. Sein Zwischenstand: 1779 Punkte.

(jn)

 


29.01.2011