Sponsoren HLV Logo

Heinz-Lindner-Preis 2010: lsb h sucht
innovative Ideen im Breitensport


Start des Struwwelpeterlaufs beim Frankfurt-Marathon (Foto: Veranstalter)

Er gehört zu den wichtigsten Preisen, die der Landessportbund Hessen (lsb h) alljährlich vergibt: der „Heinz-Lindner-Preis“. Mit einem Preisgeld in Höhe von insgesamt 10.000 Euro dotiert, verleiht der lsb h den Preis für herausragende breitensportliche Vereinsarbeit. Benannt ist der Wettbewerb nach dem ersten lsb h-Präsidenten, unterstützt wird er von der Firma Himmelseher Sportversicherungen. Teilnehmen können alle hessischen Sportvereine, die mindestens drei Jahre Mitglied im Landessportbund Hessen sind. Für den Heinz-Lindner-Preis 2010 läuft derzeit die Bewerbung. Bis zum 8. April haben Hessens Sportvereine die Möglichkeit, sich zu bewerben, wollen sie am Ende zu den Preisträgern gehören, die in drei Gruppen, gestaffelt nach Vereinsgröße, von einer Jury ermittelt werden.

Die Vereine können sich dabei mit Aktivitäten in insgesamt acht Themengebieten bewerben, z. B. mit Angeboten für bestimmte Zielgruppen wie ältere Menschen oder sozial Benachteiligte. Bewertet werden aber auch Integrationsangebote für behinderte Menschen und Migranten sowie Kooperationen im Netzwerk mit anderen Institutionen und Vereinen, wie beispielsweise Schulen, Kirchen, Fitnessstudios oder Kindergärten. Pfiffige Ideen zur Gewinnung neuer Mitglieder können darüber hinaus ebenso eingereicht werden wie innovative und praxiserprobte Modelle für die Arbeit in den Vereinsvorständen.

Sportvereine, die die Chance zur Bewerbung nutzen wollen, sollten ihre aussagekräftigen Unterlagen in Wort und Bild beim Landessportbund einreichen. Je nach Vereinsgröße (bitte angeben) werden sie dabei folgenden Gruppen zugeordnet: Vereine bis 500 Mitglieder, Vereine bis 1.500 Mitglieder und Vereine über 1.500 Mitglieder. In Abhängigkeit von der Vereinsgröße müssen sie dabei auch eine Mindestanzahl (2, 3 oder 4) der vorgegebenen Themengebiete abdecken.
Die ausführliche Ausschreibung finden interessierte Vereine auch im Internet unter www.landessportbund-hessen.de/bereiche/breitensport-u-sportentwicklung.

Die Bewerbungsunterlagen sind bis zum 8. April 2011 beim Landessportbund Hes¬sen, Geschäftsbereich Breitensport und Sportentwicklung, Otto-Fleck-Schneise 4, 60528 Frankfurt, einzureichen. Weitere Auskünfte zum Preis erhalten Interessierte während der lsb h-Geschäftszeiten unter der Rufnummer 069/6789-333.

Übrigens: Vereine, die nicht zu den Preisträgern gehören, aber in die engere Auswahl kommen, erhalten einen Gutschein für eine Fortbildungsmaßnahme des Landessportbundes beziehungsweise seiner Sportkreise.

Die Preisverleihung findet am 21. Mai im Rahmen des lsb h-Frühlingsfestes in Frankfurt statt.

Quelle: Pressemitteilung lsb h

 


04.02.2011