Sponsoren HLV Logo

Heidler und Klopsch holen Titel bei DM in Kassel


Weltrekordlerin Betty Heidler (Foto: IRIS)

Christiane Klopsch über 400 m Hürden und wie erwartet Hammerwurf-Weltrekordlerin Betty Heidler haben bei den Deutschen Meisterschaften für die beiden Titel vor heimischem Publikum gesorgt. Im vollen Auestadion gewann die Weltrekordhalterin der LG Eintracht Frankfurt den Deutschen Meistertitel. Ihre Weite: starke 76,04 Meter. Auch Teamkollegin Kathrin Klaas wusste das Publikum zu begeistern: sie holte mit 72,39 Silber und verbeugte sich vor dem Publikum: "Das war echt toll hier, die Stimmung in der Kurve war super", sagte Klaas hinterher. Auch Betty Heidler war begeistert: "Es hat echt Spaß gemacht vor so einer Kulisse zu werfen".

Das Kasseler Publikum ließ sich auch von kühlen Temperaturen und ab und an etwas Regen nicht vom Feiern abhalten. Von Speerwerferin Christina Obergföll über Hochspringer Raul Spank bis hin zu Stabhochspringer Malte Mohr – die Athleten lobten die Fans im Auestadion über alle Maßen. Davon angespornt, absolvierte Christiane Klopsch von der LG OVAG Friedberg-Fauerbach über 400 m Hürden das Rennen ihres Lebens. Als Jahresbeste über diese Strecke hatte die 21-Jährige immerhin eine leichte Favoritenrolle inne – und der wurde sie am Ende voll gerecht. Mit 56,97 Sekunden Lief sie zum ersten Mal in ihrer Karriere unter 57 Sekunden und knackte damit auch die erhoffte Norm für die Universiade in Shenzhen. „Ich bin überglücklich. Das ist einfach nur der Wahnsinn“, strahlte Klopsch nach ihrer Siegerehrung im vollen Kasseler Auestadion.

Mehr zu den hessischen Auftritten bei der DM in Kassel lesen Sie hier morgen.

Julia Nestle

 


24.07.2011