Sponsoren HLV Logo

Vier Hessen für Daegu


Christiane Klopsch für Universiade nominiert (Foto: Heller)

Bei den Weltmeisterschaften in Daegue/Südkorea werden vom 27. August bis 04. September vier Athleten aus Hessen vertreten sein. Allen voran Hammerwerferin Betty Heidler (LG Eintracht Frankfurt). Nicht erst seit ihrem Weltrekordwurf im Mai, als sie den Hammer 79,42 m weit warf, ist sie die ganz große Favoritin auf den Titel. Doch im Kampf um die Medaillen kann auch ihre Teamkollegin Kathrin Klaas ein Wörtchen mitreden. Sie hat ihre persönliche Bestleistung in dieser Saison schon auf 75,48 m gesteigert. Jetzt fühlt sich die WM-Vierte von 2009 endlich reif für eine Medaille.

Die beiden Zehnkämpfer Jan Felix Knobel und Pascal Behrenbruch (beide Frankfurt) runden das kleine, aber feine, hessische Aufgebot (zum Vergleich: bei der WM 2009 waren es sieben Hessen) bei der WM ab. Während sich Knobel bereits früh mit 8288 Punkten für Daegu qualifizieren konnte, machte es Behrenbruch spannend. Doch der 26-Jährige kämpfte beim Mehrkampfmeeting in Ratingen im wahrsten Sinne des Wortes bis zum Umfallen und hat sich so seinen WM-Start verdient.

Julia Nestle

 


27.07.2011