Sponsoren HLV Logo

Julia Hütter wechselt zu Trainer Balian Buschbaum


Julia Hütter und Jakob Lötzbeyer (Foto: Iris Hensel)

Vor einigen Wochen ist eine der ungewöhnlichsten Trainer-Athleten-Konstellationen in der deutschen Leichtathletik zu Ende gegangen. Der 76-jährige Jakob Lötzbeyer aus Bruchköbel und Stabhochspringerin Julia Hütter (LG Eintracht Frankfurt) gehen nach mehr als fünfzehn gemeinsamen Jahren getrennte Wege. „Es war an der Zeit, das Training einem jüngeren Kollegen zu überlassen“, sagt Lötzbeyer. Der promovierte Chemiker hatte sich als Autodidakt in der Szene einen Namen gemacht, unter seiner Ägide wurde Julia Hütter deutsche B-Jugendmeisterin (2000), Studentenweltmeisterin (2005) und nationale Hallenmeisterin (2007, 2008). Jäh gestoppt wurde die Karriere der Hessin im Juni 2008, als sie sich bei einem Wettkampf in Regensburg eine schwere Knie- und Sprunggelenk zuzog. Seither kämpft die 28-Jährige bislang vergeblich um die Qualifikation für internationale Titelkämpfe.

Gelingen soll dies mit der Blickrichtung Olympische Spiele 2012 mit dem neuen Trainer Balian Buschbaum, er betreut beim USC Mainz auch Anna Battke (Bestleistung 4,68 Meter) und Katharina Bauer (4,25 Meter). Beendet hat Julia Hütter zudem ihr Gastspiel bei Bundestrainer Andrej Tiwontschik in Zweibrücken, dort hatte sie achtzehn Monate ihr Techniktraining absolviert. Mit dem altersbedingten Rückzug von Lötzbeyer („Julia ist bei Balian Buschbaum in guten Händen“) vollzieht die 4,57-Meter-Springerin den kompletten sportlichen Kurswechsel nach Mainz.

In die Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz war sie zuletzt schon zum Turn- und Krafttraining gefahren. Julia Hütter, beruflich in Mainz-Kastel bei der hessischen Bereitschaftspolizei tätig, wird weiterhin in Bruchköbel wohnen und für die LG Eintracht Frankfurt starten. „Es ist sehr spannend, nach so vielen Jahren etwas Neues zu probieren“, sagt sie. „In einer leistungsstarken Gruppe zu trainieren, kann mir nur helfen. Ich hoffe, dass meine Karriere dadurch neuen Schwung bekommt.“ In der DLV-Bestenliste 2011 wird Julia Hütter mit 4,50 Meter auf Rang sechs notiert. Lötzbeyer, seit 1995 auch väterlicher Freund der besten hessischen Stabhochspringerin, will dem Sport verbunden bleiben.

tin.

 


17.11.2011