Sponsoren HLV Logo

Drei Hessinnen in DLV-Berglauf-Kadern


Lisa Reisinger (Foto: wus-media)

Bergläuferin Lisa Reisinger vom SSC Hanau-Rodenbach gehört auch in der Saison 2012 dem B-Kader des DLV an. Die 27-jährige hatte 2002 mit der nationalen Juniorenmeisterschaft ihren ersten bedeutenden Titel gewonnen, von 2009 bis 2011 sicherte sie sich die deutsche Meisterschaft. Zuletzt triumphierte Lisa Reisinger bei der DM am Nebelhorn (Oberstdorf). Beim GP in Mayrhofen, dem Harakiri-Berglauf im Zillertal, wurde sie Ende Juli Dritte und holte ihre ersten Grand-Prix-Punkte. Dabei ließ die in der Nähe von Kempten wohnhafte Lisa Reisinger auch Langdistanz-Weltmeisterin Brandy Erholtz (USA) hinter sich. Fortgesetzt hat sie die Saison 2011 nicht, sondern verabschiedete sich in einen sechswöchigen Korsika-Radurlaub. Insofern ist es fraglich, ob Lisa Reisinger bei den internationalen Höhepunkten 2012 dabei sein wird. „Stand heute rechne ich nicht mit ihr. Obwohl es natürlich schön wäre, wenn die beste Deutsche auch die Mannschaft anführen würde“, sagt Wilfried Raatz, DLV-Delegationsleiter bei Europa- und Weltmeisterschaften. Apropos: Die Berglauf-EM 2012 findet am 7. Juli in der Türkei statt, die WM am 2. September in Italien. Die Langdistanz-WM mit 1.800 Höhenmetern ist auf den 8./9. September im Rahmen des Jungfrau-Marathons (Schweiz) terminiert. Dem Berglauf-Perspektivkader des DLV gehören Kerstin Straub (SSC Hanau-Rodenbach) sowie Nora Coenen (LG Wettenberg)an.

 


15.12.2011