Sponsoren HLV Logo

„Sportler des Jahres“: Betty Heidler Fünfte


Von links: Eintracht-Präsident Peter Fischer, Betty Heidler, Trainer Michael Deyhle, Frankfurts Sportdezernent Markus Frank (Foto: Stadt Frankfurt)

Betty Heidler von der LG Eintracht Frankfurt hat bei der Wahl zum „Sportler des Jahres“ den fünften Platz belegt. Die 28-jährige Hammerwurf-Weltrekordhalterin (79,42 Meter) und Vizeweltmeisterin von Daegu wurde bei der 65. Wahl von knapp 1.500 Sportjournalisten mit 1.077 Punkten bedacht. Geehrt wurden die erfolgreichsten deutschen Sportler traditionell im Kurhaus von Baden-Baden. Hinter der Biathletin Magdalena Neuner, die 4.260 Punkte sammelte, kamen Tennisspielerin Andrea Petkovic (Darmstadt/2.002), Maria Höfl-Riesch (Partenkirchen/Ski alpin/1.849) und Sabine Lisicki (Berlin/Tennis/1.222) auf die nächsten Plätze. Bei den Männern gewann Basketball-Star Dirk Nowitzki vom NBA-Klub Dallas Mavericks mit 3.868 Punkten. In die Top Ten kamen auch drei Leichtathleten. Diskus-Weltmeister Robert Harting aus Berlin wurde Fünfter (1.170 Punkte), Speerwerfer Matthias de Zordo (Saarbrücken) kam auf den sechsten Platz mit 658 Punkten. Der dritte deutsche Weltmeister, Kugelstoßer David Storl aus Chemnitz, erreichte 503 Punkte und Rang neun. Als Mannschaft des Jahres wurde der deutsche Fußballmeister Borussia Dortmund geehrt. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp holte 3.409 Punkte und lag damit deutlich vor der deutschen Fußball-Nationalmannschaft (2.604).

 


19.12.2011