Sponsoren HLV Logo

Oddset Zukunftspreis: Preisgeld 50.000 Euro


LSB-Präsident Rolf Müller und Lotto-Chef Heinz-Georg Sundermann (Foto: lsb h)

Mit einer Erhöhung des Preisgeldes auf die Rekordsumme von 50.000 Euro ist die Bewerbungsphase für den Oddset Zukunftspreis des Hessischen Sports gestartet. Die von Lotto Hessen zur Verfügung gestellte Summe geht an Sportvereine, deren Projekte Vorbildcharakter für den Vereinssport und zur Lösung gesellschaftlich wichtiger Fragen haben. Zur Teilnahme an dem Wettbewerb sind alle im Landessportbund Hessen e.V. (lsb h) organisierten Vereine aufgerufen. Einsendeschluss ist Montag, 21. Mai 2012. Die Bewerbungsunterlagen können im Internet unter www.sport-in-hessen.de oder unter www.lotto-hessen.de abgerufen werden. Der Oddset Zukunftspreis wird zum achten Mal von Lotto Hessen gestiftet und gemeinsam mit dem Landessportbund Hessen ausgeschrieben. Neu ist die Erhöhung des Preisgeldes von 20.000 auf 50.000 Euro. Dr. Heinz-Georg Sundermann, Geschäftsführer der Lotteriegesellschaft: „Der Breitensport in den hessischen Vereinen hat eine fundamentale Funktion: Er hilft, die Gesellschaft zusammenzuhalten und Menschen zu integrieren. Dabei wird soziale Kompetenz vermittelt, Anerkennung für Geleistetes ausgesprochen und eine Plattform geschaffen, um Menschen unterschiedlichster Herkunft zusammenzubringen.“

Für Dr. Rolf Müller, den Präsidenten des Landessportbundes Hessen, „ist der Oddset Zukunftspreis ein wichtiges Instrument, das zeigen hilft, wie innovativ und zukunftsweisend Hessens Sportvereine Herausforderungen bewältigen“. Müller weiter: „Wir freuen uns mit Lotto Hessen einen Partner an unserer Seite zu haben, der mit seinem Engagement die Bedeutung des Sports würdigt. Der Oddset Zukunftspreis tut dem Sport und damit der Gesellschaft gut.“

Mit dem Oddset Zukunftspreis prämiert werden können Projekte aus vier Bereichen:

1. Initiativen und Integrationsangebote, die sich gezielt an ältere Menschen, Kinder, Jugendliche, Familien, Erwerbslose, Menschen mit Behinderung, ausländische Mitbürger oder Migranten richten.

2. Initiativen zu einer innovativen Entwicklung der Sportvereine wie zum Beispiel die Veränderung der Angebotsstrukturen, eine effizientere Sportanlagennutzung oder neue Finanzierungswege im Sport.

3. Vereinsübergreifende Initiativen wie Kooperationen mit Kommunen, Institutionen, Schulen, der Wirtschaft, Kirche oder anderen Sportvereinen und

4.Projekte im Bereich Gesundheit.

Generelle Voraussetzung dabei: Die eingereichten Projekte sollen seit mindestens zwei Jahren erfolgreich laufen und nicht älter als vier Jahre sein. Die Preisträger des 8. Oddset Zukunftspreises werden von einer Jury unter Vorsitz des Bundesministers a. D. Prof. Dr. Heinz Riesenhuber ausgewählt. Im vergangenen Jahr wurden vier Vereine ausgezeichnet und acht weitere mit Anerkennungspreisen geehrt. Die Verleihung des Oddset Zukunftspreises 2012 findet am 31. August in Hattenheim statt.

Quelle: Pressemitteilung lsb h

 


23.03.2012