Sponsoren HLV Logo

Laufstars bei 10.000-Meter-DM in Marburg


Sabrina Mockenhaupt mit dem Sportlichen Leiter des Frankfurt-Marathons, Christoph Kopp (Foto: Sailer)

Mit Spannung erwartet werden die deutschen Meisterschaften über 10.000 Meter, die am Samstag, 5. Mai, in Marburg stattfinden. Bei den Wettkämpfen im Georg-Gaßmann-Stadion werden zahlreiche deutsche Langlaufstars erwartet. Unter anderen Sabrina Mockenhaupt (LG Sieg), die deutsche Halbmarathonmeisterin Simret Restle-Apel und der Titelverteidiger bei den Männern, Musa Roba-Kinkal vom SC Gelnhausen. Das Duell Mockenhaupt gegen Restle-Apel dürfte ein Highlight der Veranstaltung werden, in die auch die Meisterschaften der weiblichen Jugend über 5.000 Meter eingebunden sind. "Meine Marschroute ist ganz klar eine Zeit unter 32:50 Minuten, was zugleich die EM-Norm wäre, und meinen Titel zu verteidigen. Dies wird in diesem Jahr kein leichtes Unterfangen, da mit Simret eine sehr starke Gegnerin am Start ist, die alles daran setzen wird, mich zu schlagen", teilt Mockenhaupt auf ihrer Homepage mit. Die Siegerländerin hatte sich Ende Oktober 2011 beim Frankfurt-Marathon über die längste olympische Laufstrecke für die Spiele in London qualifiziert, sich nach einem Ermüdungsbruch im Fuß zu Jahresbeginn aber anders entschieden.

Bis 1. Juli hat sich die Titelverteidigerin das Ziel gesetzt, die Olympianorm über 10.000 Meter von 31:45 Minuten zu unterbieten. Einen ersten Formtest absolvierte Mockenhaupt bei den Westdeutschen Meisterschaften in Lüdenscheid über 5.000 Meter in 15:59,3 Minuten. Ein weiterer Schritt in Richtung Olympia sind jetzt die Titelkämpfe in Marburg. Bereits zweimal war Mockenhaupt bei den Spielen dabei - jeweils über 10.000 Meter. 2004 erreichte sie den 15. Platz, 2008 lief sie als 13. persönlichen Rekord in 31:14,21 Minuten. Das Duell Mockenhaupt/Restle-Apel deutet auf ein hochkarätiges Rennen hin. Denn die Wiesbadenerin im Trikot von Grün-Weiß Kassel war zuletzt in Griesheim bei der Halbmarathon-DM bestens in Form. Als neue Meisterin lief sie in 1:12:57 Stunden persönliche Bestzeit. Restle-Apel hat schon so einiges ausprobiert, selbst die 3.000 Meter Hindernis, besonders erfolgreich ist sie im Crosslauf, aber auch im 10-Kilometer-Straßenlauf und zuletzt im Halbmarathon. Ihre Perspektiven nach dieser Saison sieht Trainer Winfried Aufenanger aber im Marathonlauf. Im Sommer 2012 wird Restle-Apel ihr Glück auf der Bahn versuchen - und über 5.000 und 10.000 Meter ihre Olympiachance suchen.

"Die Austragung der Deutschen Meisterschaften in Marburg ist eine besondere Auszeichnung für die Stadt und zeigt die Wertschätzung, die wir in der Stadt den Aktiven in den Vereinen und den Funktionsträgern gegenüber haben", sagt Oberbürgermeister Egon Vaupel. Für HLV-Präsidentin Anja Wolf-Blanke war auch die hervorragende Infrastruktur der Stadt Marburg ein Argument, dass der DLV-Verbandsrat sich für Marburg entschieden hat.

Der hessische Topläufer Roba-Kinkal trifft unter anderen auf Wolfram Müller - am vergangenen Wochenende noch Tempomacher für Falk Cierpinski beim Hamburg-Marathon - und Sebastian Hallmann.

Der Zeitplan für die DM in Marburg:

16.00 Uhr W35 - W65 10.000 Meter

17.10 Uhr M60 - M 75 10.000 Meter

18.15 Uhr M50 - M55 10.000 Meter

19.15 Uhr M35 - M45 10.000 Meter

20.00 Uhr Frauen, U23 10.000 Meter

20.45 Uhr Männer, U23 10.000 Meter

Die Ergebnisse sind während der DM bei hlv.de online einsehbar.

Uwe Martin

 


03.05.2012