Sponsoren HLV Logo

6.072 Punkte - Schäfer knackt die EM-Norm


Carolin Schäfer im Jahr 2009 (Foto:Hensel)

Siebenkämpferin Carolin Schäfer von der LG Eintracht Frankfurt hat beim Meeting in Ulm ihre Bestleistung auf 6.072 Punkte verbessert. Damit verpasste die 20-Jährige nur knapp die Norm für die Olympischen Spiele in London (6.150 Punkte). Allerdings blieb Schäfer deutlich über dem Limit für die Europameisterschaften in Helsinki (5.960). Bestleistungen stellte die Hessin am ersten Tag über 100 Meter Hürden (13,77 Sekunden), im Hochsprung (1,75 Meter) und über 200 Meter (24,31 Sekunden) auf. Überragend an Tag zwei waren ihre 49,50 Meter im Speerwurf. Im Weitsprung (5,83 Meter) und über 800 Meter (2:22,88 Minuten) erreichte die frühere U20-Welt- und Europameisterin ebenfalls gute Leistungen. „Das war ein toprunder Wettkampf“, sagte Schäfer dem Internet-Fachportal leichtathletik.de. Das Hauptziel, erstmals mehr als 6.000 Punkte zu sammeln, hatte der Schützling von Trainer Jürgen Sammert klar erreicht. Ihren vorherigen Rekord (5.941 Punkte) hatte sie im vergangenen Jahr aufgestellt. Über eine Teilnahme am Mehrkampf-Meeting in Ratingen am 14./15. Juni will Schäfer nach den Siebenkampf-Ergebnisse ihrer Konkurrentinnen in Götzis entscheiden.

 


26.05.2012