Sponsoren HLV Logo

Schütz bei U20-WM gut in Form

Nach dem krankheitsbedingten Ausfall des zweiten DLV-Läufers über 200 Meter durfte bei der U20-WM in Barcelona ziemlich unerwartet Simon Schütz vom SV Hohenstein an den Start gehen. Der mit 16 Jahren jüngste deutsche WM-Teilnehmer machte seine Sache gut und lief mit 21,47 Sekunden bis auf eine Hundertstel an seine Bestzeit heran. Die hatte der junge Hesse bei der Junioren-Gala in Mannheim aufgestellt. Schnell genug für das WM-Halbfinale war Schütz nicht - als Viertschnellster seines Rennens aber dennoch zufrieden. „Es war etwas ganz Neues für mich, bei einer WM zu starten. Ich habe mich sehr darauf gefreut und nichts zu verlieren“, sagte der deutschen Jugend-Hallenmeister über 200 Meter dem Fachportal leichtathletik.de „Ich wollte die Zeit von Mannheim bestätigen, und das habe ich geschafft.“ Seinen nächsten Auftritt in Barcelona dürfte Schütz am Freitag (13. Juli) haben, dann steht für die deutsche 4x100-Meter-Staffel um 19.05 Uhr der Vorlauf an. (tin.)

 


12.07.2012