Sponsoren HLV Logo

Demes, Oziegbe und Näser holen DM-Titel


Eileen Demes, Mitte (Foto: privat)

Bei den deutschen Jugendmeisterschaften U16 im Mehrkampf und Blockwettkampf hat Eileen Demes (TG Obertshausen) mit neuer hessischer Bestleistung den Titel in der W15 (Blockwettkampf Lauf) gewonnen. Mit 2.913 Punkten verbesserte die junge Hessin bei den Titelkämpfen in Wesel die drei Jahre alte Bestleistung von Michelle Dietz (SSC Hanau-Rodenbach) um vier Punkte. Der Schützling von Trainer Robert Schieferer lief die 100 Meter in 12,44 Sekunden, über 80 Meter Hürden waren es 11,72 Sekunden. Dann folgten 5,48 Meter im Weitsprung, 53,00 Meter mit dem Schlagball und 7:14,26 Minuten über 2.000 Meter. Einen weiteren Titel für den HLV holte Sharin Oziegbe (SSC Vellmar) im Blockwettkampf Wurf der W14. Mit 2.820 Punkten lag sie deutlich vor Ronja Sowalder (ART Düsseldorf/2.684 Punkte). Ihre Einzelleistungen: 12,73 (100 Meter), 12,05 (80 Meter Hürden), 5,74 Meter (Weitsprung), 11,72 Meter (Kugelstoßen), 28,14 Meter (Diskuswerfen). Trainiert wird sie vom Team Günther Zeiss, Carmen Trechsler und Bernd Fröhlich.

Auch die Punktzahl von Oziegbe bedeuten eine neue hessische Bestleistung, die vormalige Höchstleistung hatte Kim Kalicki (Eintracht Wiesbaden) im vergangenen Jahr mit 2.775 Punkten aufgestellt. Titel drei gewann Jan Näser (LG Neu-Isenburg/Heusenstamm) im Blockwettkampf Sprint/Sprung der M15 mit 3.081 Punkten. Die meisten Zähler brachten Näser (Trainer Wolfgang Brandt) 11,38 Sekunden über 100 Meter, 1,84 Meter im Hochsprung und 6,35 Meter im Weitsprung. Knapp am Titel vorbei schrammte Selina Stütz (TSG Schlitz), die vom Ehepaar Gambetta gecoacht wird, im Blockwettkampf Sprint/Sprung der W14. Mit 2.686 Punkten lag sie nur vier Zähler hinter der Meisterin Fenja Ricarda Brennholt (TV Wattenscheid/2.690). Nicola Ader (TG Rimbach) erreichte Rang sieben mit 2.545 Punkten. Ein Jahrgang höher wurde Vanessa Grimm (LG Reinhardswald) Sechste mit 2.798 Punkten. Mit Platz vier im Blockwettkampf Wurf (M15) erreichte Jannik Huber (TSV Twist) ebenfalls ein sehr bemerkenswertes Resultat. Das Podium verpasste er mit 3.155 Punkten nur um 20 Zähler. Herausragende Ergebnisse erzielte Huber im Diskuswerfen (51,04 Meter) sowie im Kugelstoßen (15,73 Meter).

(tin.)

 


22.08.2012