Sponsoren HLV Logo

Zwei Podiumsplätze für hessische Mehrkämpfer


Marcel Breitkopf (Foto: Benjamin Heller)

In Abwesenheit aller Olympia- und EM-Teilnehmer sind für die hessischen Mehrkämpfer bei den deutschen Meisterschaften in Hannover die ganz großen Erfolge ausgeblieben. Den einzigen Podiumsplatz in der Einzelwertung sicherte sich Steffen Klink vom TSV Kirberg im U23-Zehnkampf mit Rang drei und 7.246 Punkten. In der Männerwertung kam Klink auf den achten Platz. Die Frauenmannschaft der LG Eintracht Frankfurt mit Katharina Weislogel (5.049), Verena Schiebel (4.936) und Louisa Kunz (4.772) wurde mit deutlichem Rückstand von 1.697 Punkten Zweite hinter Bayer Leverkusen. Ebenfalls im Vorderfeld beendete Hendrik Nungeß (LG Neu-Isenburg/Heusenstamm) den Zehnkampf der U20-Junioren mit 6.871 Punkten und Rang vier. Auch Selina Bernhardt vom TV Dillenburg war im U20-Siebenkampf als Sechste (4.688 Punkte) gut platziert. Wie auch Fabian Christ (LG Eintracht Frankfurt) im Zehnkampf der U18-Jugendlichen mit 6.980 Punkten (5.). Lea Menzel von der LG Neu-Isenburg-Heusenstamm erreichte im Siebenkampf der gleichen Altersklasse mit 4.797 Punkten den achten Platz. Die Region Mittelhessen vertrat Marcel Breitkopf (LAZ Gießen) als Neunter im Zehnkampf der U23-Junioren (6.498 Punkte).

 


26.08.2012