Sponsoren HLV Logo

HLV auf Rang zwei beim U16-Vergleichskampf


Sharin Oziegbe (Foto: Benjamin Heller)

Beim U16-Vergleichskampf in Waiblingen hat der hessische Nachwuchs den zweiten Platz belegt. Punktgleich mit Bayern, aber die HLV-Jugendlichen hatten mehr Einzelsiege erreicht. Die Teams aus Württemberg lagen bei der weiblichen (190 Punkte) wie bei der männlichen Jugend (207) vorne. Dahinter folgten Hessen (171/153) und Bayern (171/153). Damit platzierte sich die HLV-Mannschaft, die von Benjamin Heller und Florian Rau, den HLV-Kadertrainern Robert Schieferer und Georg Schmidt sowie zwei Helfern betreut wurde und durch großen Zusammenhalt glänzte, erstmals seit vielen Jahren nicht auf Rang drei. Geehrt für die beste weibliche Leistung wurde Sharin Oziegbe, die den Weitsprung (5,68) und den Dreisprung (11,56) für sich entschieden hatte. Weitere HLV-Erfolge gelangen Eileen Demes über 100 Meter (12,58) und 300 Meter (40,36) sowie der 4x100-Meter-Staffel (Demes, Julia Mol, Nadine Luthardt, Kim Kalicki/49,31). Sechs Tagessiege gab es für die männliche Jugend aus Hessen. Lukas Abele gewann die 800 Meter (2:00,60) und war zudem über 3x1000 Meter gemeinsam mit Tilmann Garthe und Florian Hüter in 8:17,80 Minuten erfolgreich, Konstantin Steinfurth war bester Hammerwerfer (58,98), Christoph Koch stieß die Kugel am weitesten (17,48), Jan Näser war bester 300-Meter-Läufer (37,49). Daniel Hubert lief die 100 Meter in 11,32 Sekunden am schnellsten.

 


24.09.2012