Sponsoren HLV Logo

NADA-App jetzt auch für Android-Nutzer



Die Nationale Anti-Doping Agentur (NADA) bietet nach der Erstellung der NADA-App für I-Phone-Nutzer im Sommer 2012 nun auch die NADA-App für Nutzer von Android an. Mit der NADA-App, egal ob für I-Phone oder Android, haben Athleten jederzeit und weltweit die Möglichkeit, wichtige Informationen und Hinweise um das Thema Anti-Doping abzurufen. Integriert sind die neben der wichtigen Medikamentendatenbank NADAmed und dem Film "Ablauf einer Dopingkontrolle" auch verschiedene Features, die über den Kampf gegen Doping aufklären. Downloaden können Sie die App hier.

Die Verbotsliste 2013

Die WADA veröffentlicht jedes Jahr eine Liste, auf der die verbotenen Substanzen und Methoden gelistet sind. Eine Substanz oder Methode wird immer nur dann auf die Verbotsliste genommen, wenn sie leistungssteigernd ist, die Gesundheit gefährdet und dem Fair Play-Geist des Sports widerspricht. Die deutsche Übersetzung für 2013 erreicht man hier.
Die aktuelle Liste gilt jeweils vom 1. Januar bis 31. Dezember. Es ist immer lohnenswert, eine neue Liste mit der alten zu vergleichen, da sich jährlich Änderungen ergeben.

Die NADA nutzt nun auch das soziale Netzwerk Facebook, um über aktuelle Geschehnisse im Anti-Doping-Kampf sowie Initiativen der NADA zu informieren. Erreichbar ist die Facebook-Seite der NADA über den folgenden Link: facebook.com/NADA.Deutschland. . Auf der Pinnwand stellt die NADA verschiedene Themen der Dopingbekämpfung vor. Unter Veranstaltungen können sich Teilnehmer austauschen - der Bereich Notizen beinhaltet Basisinfos.

Jugendbotschafter Dopingprävention
In diesem Zusammenhang möchten wir auch auf das Projekt „Jugendbotschafter Dopingprävention“ des DLVs hinweisen, welche ebenfalls in Hessen aktiv sind und bereits auf hlv.de. vorgestellt wurden.




(B. Heller)

 


01.01.2013