Sponsoren HLV Logo

Im Porträt: Kadertrainerin Sophia Sagonas


Sophia Sagonas

Wer sind eigentlich die Köpfe im Hintergrund, die dafür sorgen, dass die hessischen Athletinnen und Athleten Wettkampf für Wettkampf tolle Leistungen abrufen? Vielen dürften die Namen und Gesichter kein Begriff sein. Deshalb werden wir auch in diesem Jahr unsere Porträt-Serie über die HLV-Kadertrainer fortführen und der Reihe nach alle Trainer auf der Homepage vorstellen. Heute: Hochsprung-Kadertrainerin Sophia Sagonas!


Sophia Sagonas über...

...Sportliche Wurzeln: Ich wurde in der Grundschule von meinem Sportlehrer entdeckt und bin über Ihn zur LG EVO Seligenstadt gekommen. Dort bin ich bis nach dem Abitur in der Leichtathletik Abteilung aktiv gewesen. Nach dem Abitur bin ich zum TSV Bayer 04 Leverkusen gewechselt. Dort konnte ich mein favorisiertes Studium mit dem Sport optimal verbinden. Meine aktive Zeit habe ich dann bei der LG Eintracht Frankfurt beendet.

...Beruf: Mein Studium der Sportwissenschaften konnte ich 2007 beenden und seitdem arbeite ich hauptberuflich in einem Sport- und Therapiezentrum. Dort bin ich für die Betreuung der Patienten zuständig und sorge für eine möglichst schnelle Genesung sowie vollständige Belastbarkeit für Beruf und Alltag. Als Trainerin habe ich in meinem Heimatverein, der LG EVO Seligenstadt, begonnen und zunächst Kindergruppen betreut. Seit 2009 darf ich zusammen mit Günter Eisinger den Landeskader der Hochspringer/innen in Hessen betreuen. Zeitgleich bin ich auch als Assistenztrainerin für den Bundeskader der weiblichen und männlichen Nachwuchsathleten/innen tätig gewesen. Seit Oktober 2012 bin ich offiziell Bundestrainerin für die männliche U18/U20.

...Hobbys: Wenn es sich einrichten lässt, dann bin ich auch in meiner Freizeit gerne sportlich aktiv. Ansonsten lese ich viel und verreise leidenschaftlich gerne in meine zweite Heimat - Griechenland.

...Motivation: Ich wollte schon immer Sportwissenschaften studieren und im Bereich Sport arbeiten. Heute bin ich froh, dass ich sowohl mit Patienten als auch mit Leistungssportlern zusammen arbeiten darf und profitiere in dieser Hinsicht von beiden Tätigkeiten.

...Ziele: Junge Menschen auf Ihrem Weg zum Spitzensportler begleiten und führen. Die Freude am Sport zu teilen und die vielen schönen Momente, die einem nur der Sport geben kann, zu genießen.

Zu den Porträts der HLV-Kadertrainer

 


11.02.2013