Sponsoren HLV Logo

HLV-Präsidentin Anja Wolf-Blanke mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet


Anja Wolf-Blanke mit Landrat Thomas Will und dem 1. Kreisbeigeordneten Walter Astheimer (Foto: Landratsamt)

Anja Wolf-Blanke, Präsidentin des Hessischen Leichtathletik-Verbandes (HLV), ist mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet worden. Im Georg-Büchner-Saal des Landratsamts Groß-Gerau nahm Landrat Thomas Will die Auszeichnung vor. Neben Anja-Wolf-Blanke wurden weitere acht verdiente Persönlichkeiten aus dem Kreis ausgezeichnet. Wer in diesen Tagen in die Zeitungen schaue, so Will in seiner Festrede, könne eine erstaunliche Entdeckung machen: Mehr als 20 Jahre nach dem Mauerfall gerate derzeit auch die Marktwirtschaft immer mehr in die Kritik. Wissenschaftler forderten, Wohlstand nicht allein an der Steigerung der Wirtschaftsleistung fest zu machen. Andere warnten vor einem „Kalten Krieg des Sozialen“ oder vor einem sozialen Chaos als Folge ungezügelten Gewinnstrebens.

Ob es Möglichkeiten gebe, solchen Entwicklungen entgegenzuarbeiten? Der Frage setzte der Landrat ein entschiedenes „Ja“ entgegen. „Heute sind wir zusammengekommen, um einen Gegenentwurf zu feiern. Das Ehrenamt, das freiwillige Engagement, Nachbarschaftlichkeit und Solidarität!“ Der Vergleich des römischen Philosophen Seneca, wonach die menschliche Gesellschaft einem Gewölbe gleiche, das zusammenstürze, wenn sich die einzelnen Steine nicht gegenseitig stützen würden, habe nichts von seiner Gültigkeit verloren. Gerade in einer freien Gesellschaft sei jeder einzelne Stein für die Stabilität des Ganzen gleichermaßen wichtig: „Keiner hat eine Sonderstellung, keiner darf sie für sich reklamieren!“ Die ausgezeichneten Persönlichkeiten hätten nicht gewartet, bis ihnen die Gesellschaft etwas gegeben habe: „Sie haben selbst gegeben, haben vorgeschossen, haben freiwillig, selbstlos und unter Inkaufnahme von persönlichen Risiken und Nachteilen der Gemeinschaft gedient. „Wir dürfen im Kreis Groß-Gerau stolz darauf sein, dass das Ehrenamt in unseren Städten und Gemeinden so fest verwurzelt ist!“

Die ehemalige Spitzen-Hochspringerin Anja Wolf-Blanke ist seit 2007 HLV-Präsidentin. Bereits seit 2004 war sie HLV-Vizepräsidentin, zudem von 1991 bis 2007 im Vorstand für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Ihr ehrenamtliches Engagement nahm 1987 als Abteilungsleiterin beim TSV Goddelau seinen Anfang. Seit 2012 ist Anja Wolf-Blanke Mitglied des geschäftsführenden Präsidiums des Deutschen Leichtathletik-Verbands (DLV). 2011 erhielt sie den Lu-Röder-Preis für ihre Verdienste um die Förderung von Frauen im Sport.

Quelle: Pressemitteilung

 


18.03.2013