Sponsoren HLV Logo

Deyhle: Kinderleichtathletik ein wichtiger Baustein


Michael Deyhle (Foto: Siegel)

Großer Andrang beim letzten Blockgespräch Wurf in der Frankfurter Hahnstraße. Mit Impulsreferaten aus ihren Fachgebieten sorgten viele Experten für den Ausgangspunkt, es folgten interessante Diskussionen. So referierte Hammerwurf-Bundestrainer Michael Deyhle über seine Erfahrungen im Talentfindungsprozess und betonte insbesondere die Kooperation mit den Schulen, um einen möglichst großen Talentfundus auszuschöpfen. Dabei ging er explizit auf das HLV-Nachwuchswettkampfkonzept ein und stellte die Kinderleichtathletik als einen wichtigen Baustein für die Entwicklung zum Hochleistungssport heraus. Dominic Ulrich, stellvertretender Vorsitzender im DLV-Bundesausschuss Jugend, stellte im Anschluss genau diese Schnittstelle im Rahmen des Landesprogramms „Talentsuche-Talentförderung“ vor.

Michael Siegel, HLV-Leistungssportreferent, zeigte wichtige Fördermöglichkeiten für hessische Talente auf. Wobei er auch ausführte, welche finanziellen Vorteile ein Kaderathlet allein durch den Status hat. Die Ausgestaltung, so Siegel, liege bei jedem Athleten/jeder Athletin selbst. Sein Fazit: Wer Leistung bringt, dem werden gute Möglichkeiten geboten. Michael Kollmar, Kadertrainer Kugelstoß/Diskuswurf Nord, zeigte mit vielen Praxisbeispielen Wege auf, diese Entwicklung zu fördern. Und er stellte eigene gut ausgearbeitet Trainingsplanungen als Diskussionsgrundlage vor. Jan Müller (Landes- und Blocktrainer Wurf) gab den Teilnehmern abschließend interessante Denkanstöße zur Trainertätigkeit auf den Weg. Die Veranstaltung wurde zudem durch Beiträge von Regine Isele (Kadertrainerin Hammerwurf) und Michael Krause (Kadertrainer Kugelstoß/Diskuswurf Süd) angeregt und bereichert.

 


02.05.2013