Sponsoren HLV Logo

Über 160 Athleten in HLV-Kader berufen


Der Laufkader von Wolfgang Heinig (Fotos: HfPV)

Insgesamt 162 Athletinnen und Athleten, teilweise schon international sehr erfolgreich und bekannt, wie zum Beispiel U23-Europameisterin Gesa Krause oder der WM-Fünfte Homiyu Tesfaye, teilweise noch ganz neu und unerfahren, sind in die verschiedenen Kader des Hessischen Leichtathletik-Verbands berufen worden. In diesem Jahr fand die offizielle Kadernominierungsfeier wieder in den Räumlichkeiten der Hochschule für Polizei und Verwaltung in Wiesbaden statt. HLV-Präsidentin Anja Wolf-Blanke fand in ihrer Begrüßungsrede die richtigen Worte, um die jungen Talente zu motivieren und gab ihnen die wichtigsten Dinge aus dem Verband mit auf den Weg. Im Anschluss präsentierte Wolf-Blanke den Athleten und zahlreich vertretenen Familien, Angehörigen und Heimtrainern die Kadertrainer des HLV: Wolfgang Heinig (Mittel-/Langstrecke/ Hindernis/ Straße Süd) – seines Zeichens frischgebackener „Trainer des Jahres 2013“ in Hessen – Philipp Schlesinger (Mehrkampf), Jan Müller (Speer), Robert Schieferer (Langsprint, Kurz- und Langhürde), Georg Schmidt (Kurzsprint), Georg Lehrer (Lauf Nord), Günter Eisinger und Sophia Sagonas (Hochsprung), Anastasija Reiberger (Stabhoch), Markus Oerter (Weit- und Dreisprung), Michael Krause sowie Michael Kollmar (Kugel und Diskus Süd bzw. Nord) und schlussendlich noch Michael Deyhle und Regine Isele (Hammerwurf).


Talkrunde mit Schmidt, Buschung und Jäsert

Die Kadertrainer überreichten ihren Schützlingen im Anschluss die Ernennungsurkunden. Wie jedes Jahr gab es auch dieses Mal wieder eine kleine Talkrunde. Thema: Wie bringe ich Schule, Ausbildung oder Studium mit dem Leistungssport unter einen Hut? Rede und Antwort standen Constantin Schmidt (TG Obertshausen), der im kommenden Jahr Abi schreibt und in dieser Saison seinen ersten internationalen Einsatz bei der U18-WM feiern konnte.

Weitspringerin Nathalie Buschung (LSG Goldener Grund) hat den Sprung aufs Sportinternat gewagt, ist an der Carl-von-Weinberg-Schule in Frankfurt und hat über ihre Erfahrungen mit der Doppelbelastung Schule/Leistungssport berichtet. Welche Vorteile ein Studium bei den „Hausherren“, der Hochschule für Polizei und Verwaltung, hat, erzählte Lisa Jäsert (LG Eintracht Frankfurt), die im Dezember 2012 mit der EM-Bronzemedaille im Crosslauf einen großen Erfolg feiern konnte.


Ernährungsmediziner Dr. Rudolf Ziegler

Zum Abschluss der Nominierungsfeier versammelten sich die Athleten mit ihren jeweiligen Kadertrainern. Für die Eltern gab es unterdessen einen Fachvortrag von Dr. Rudolf Ziegler zum Thema richtige Ernährung von Leistungssportlern.

(jn)

 


24.10.2013