Sponsoren HLV Logo

Leichtathleten des Jahres: Claudia Rath auf Platz drei, Homiyu Tesfaye Siebter


Claudia Rath (Foto: IRIS)

Claudia Rath von der LG Eintracht Frankfurt ist bei der Wahl der „Leichtathleten des Jahres“ auf den dritten Platz gekommen. Die WM-Vierte im Siebenkampf erreichte 10,59 Prozent der Stimmen und lag damit hinter der Siegerin Christina Obergföll (Speerwurf, LG Offenburg, 43,66%) und Verena Sailer (Sprint, MTG Mannheim, 13,37%). Bei den Männern war die Entscheidung knapper. Stabhochsprung-Weltmeister Raphael Holzdeppe (LAZ Zweibrücken) gewann mit 28,45 Prozent der Stimmen, auf Platz zwei kam der dreimalige Diskus-Weltmeister Robert Harting (SCC Berlin, 25,40%). Der WM-Fünfte über 1.500 Meter, Homiyu Tesfaye von der LG Eintracht Frankfurt), erreichte mit 3,45 Prozent den siebten Platz. Zehnkampf-Vizeweltmeister Michael Schrader (Bayer Leverkusen) wurde Dritter, für den Neuzugang des SC Hessen Dreieich stimmten 19,24 Prozent. Bei den Wahlen „Jugend-Leichtathleten des Jahres“ waren keine hessischen Athletinnen und Athleten in den Top Ten platziert. Insgesamt wurden mehr als 15.000 Stimmen bei der von leichtathletik.de sowie der Fachzeitschrift Leichtathletik ausgelobten Wahl abgegeben.

 


22.01.2014