Sponsoren HLV Logo

Till Helmke neuer HLV-Jugendwart


Till Helmke bei der Verleihung des HLV-Ehrenpreises mit HLV-Geschäftsführer Thomas Seybold (Foto: Henning Goll)

Der zweimalige Olympiateilnehmer Till Helmke ist neuer Jugendwart des Hessischen Leichtathletik-Verbandes (HLV) und damit Nachfolger der zurückgetretenen Yvonne Ripper. Helmke steht mit Bestzeiten von 10,31 Sekunden (100 Meter) und 20,37 Sekunden (200 Meter) in den Bestenlisten - beendet hatte er seine Karriere als Leistungssportler am Jahresende 2012. Bei den Olympischen Spielen 2004 erreichte der mittlerweile 29 Jahre alte Helmke den 200-Meter-Zwischenlauf, vier Jahre später wurde er Olympiafünfter mit der deutschen 4x100-Meter-Staffel. Der Friedberger ist hauptberuflich als Assistent der Geschäftsführung bei der Stiftung Sporthilfe Hessen angestellt. „Ich habe spontan zugesagt und dieses Ehrenamt gerne übernommen“, sagte Helmke nach seiner Wahl auf der außerordentlichen HLV-Jugendvollversammlung, die im Sportzentrum Frankfurt-Kalbach stattfand. Bestätigt werden muss seine Wahl noch auf dem HLV-Verbandstag am 5. April in Limburg. Eine der ersten Herausforderungen von Helmke wird es sein, die drei vakanten Plätze im Jugendausschuss zu besetzen. „Es hat mich überrascht, wie schwer es ist, auch hierfür Personen zu finden“, sagte der ehemalige Sprinter. Für die 35.000 Kinder und Jugendlichen unter 19 Jahren, die in Hessen Leichtathletik treiben, möglichst gute Rahmenbedingungen zu schaffen, sei eine weitere Aufgabe.

 


13.02.2014