Sponsoren HLV Logo

Robert Harting wirft in Wiesbaden


Robert Harting (Foto: Christiane Mader)

Der Überflieger der Branche gibt sich auch in diesem Jahr die Ehre: Wenn die weltbesten Diskuswerfer traditionell mit dem WLV-Werfercup am 10. Mai im Wiesbadener Helmut-Schön-Sportpark ihre Saison einläuten, wird Robert Harting wieder mit von der Partie sein. Der Olympiasieger und Weltmeister, der sich in den vergangenen fünf Jahren an gleicher Stelle in die Siegerliste eintrug, könnte das halbe Dutzend vollmachen. „Natürlich hatte ich auch diesmal fest mit ihm gerechnet. Wenn dann die offizielle Zusage vorliegt, fällt mir doch immer wieder ein Stein von Herzen“, freute sich WLV-Vorsitzender und Cheforganisator Peter Schulte. Ein Selbstläufer dürfte der Wettkampf für den Sportler des Jahres vom SCC Berlin allerdings nicht werden. Mit dem Magdeburger Martin Wierig, der bei der WM in Moskau als Vierter nur haarscharf an einer Medaille vorbeigeschrammt war, und dem Australier Benn Harradine, der Ende März mit 65,94 Meter bereits eine Weltklasseweite vorgelegt hat, erwartet Harting ernsthafte Konkurrenz.

Zu einem Vierkampf könnte es unterdessen bei den Frauen kommen. Neben der WM-Vierten Nadine Müller aus Halle, die bereits zwei Mal in Wiesbaden gewonnen hat, ist auch Vorjahressiegerin Julia Fischer - die Lebensgefährtin von Harting - wieder dabei. Hinzu kommen die Weltmeisterin von 2009, die Australierin Dani Samuels, die vor Wochen ihr Debüt in Wiesbaden angekündigt hatte, und Junioren-Weltmeisterin Anna Rüh (Neubrandenburg). „Zwei absolute Weltklassefelder, die wieder Topergebnisse erwarten lassen“, freut sich Schulte über die unerwartet frühen Zusagen. „Von denen, die ich gerne hier haben wollte, sind schon jetzt praktisch alle an Bord.“ Und das, obwohl erst am 3. Mai Meldeschluss ist für den WLV-Werfercup, der als offizieller Norm-Wettbewerb des Deutschen Leichtathletik-Verbandes für die EM im August in Zürich zählt.

Quelle: Wiesbadener Kurier/Rolf Lehmann

 


30.04.2014