Sponsoren HLV Logo

Vier Hessen für Team-EM nominiert


Homiyu Tesfaye (Foto: IRIS)

Der Hessische Leichtathletik-Verband (HLV) ist mit vier Athletinnen und Athleten bei der Team-Europameisterschaft in Braunschweig vertreten. Für die Wettkämpfe am nächsten Wochenende (21./22. Juni) im Eintracht-Stadion wurden vom Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) Hammerwurf-Weltrekordhalterin Betty Heidler, Hochspringer Martin Günther, Homiyu Tesfaye (alle LG Eintracht Frankfurt) über 1.500 Meter sowie Christiane Klopsch (LG Ovag Friedberg-Fauerbach/400 Meter Hürden) nominiert. Über 3.000 Meter Hindernis wird Antje Möldner-Schmidt (LC Cottbus) und nicht die Frankfurterin Gesa Krause den DLV vertreten. Antje Möldner-Schmidt war am 9. Juni in Rehlingen 9:38,30 Minuten gelaufen, Gesa Krause fünf Tage später in Göteborg (Schweden) 9:38,76 Minuten. „Das Team hat die Vision, vor heimischem Publikum am Ende ganz oben zu stehen. Aber Russland ist erneut der große Favorit“, sagt DLV-Sportdirektor Thomas Kurschilgen. Derweil holte sich Betty Heidler beim Meeting in Ostrava (Tschechische Republik) frisches Selbstvertrauen. Mit 78,00 Metern erzielte sie eine neue Saisonbestleistung und die drittbeste Weite ihrer Karriere. Kathrin Klaas kam als Dritte auf 74,61 Meter (Saisonbestleistung). Zwischen die beiden Werferinnen der LG Eintracht Frankfurt schob sich die Polin Anita Wlodarczyk (76,41).

 


17.06.2014