Sponsoren HLV Logo

Erfolgreiches Staffel-Pilotprojekt in Wehrheim


Guter Start für die Staffelmeisterschaften (Foto: Flasshoff)

Die Hessischen Kurz- und Langstaffelmeisterschaften feierten im Juni in Wehrheim Premiere. In einem von HLV-Vizepräsident Klaus Schuder initiierten Pilotprojekt wurden die hessischen Meister in den Kurz- und Langstaffeln erstmalig in einer Veranstaltung ermittelt. Zuvor waren die Kurzstaffeln in die Hessischen Einzelmeisterschaften integriert. Die Langstaffelmeisterschaften waren ein separater Wettkampf. Das Zusammenlegen beider Wettbewerbe führt zu einer Entzerrung der Einzel- und einer Belebung der Langstaffelmeisterschaften.


Die Reaktionen auf das Pilotprojekt fielen sehr positiv aus. So sprach Martin Rumpf, der Vertreter der Kreise im Leistungssportausschuss, der Veranstaltung via Facebook unmittelbar nach dem Ende der Wettkämpfe ein großes Lob aus. Schon im vergangen Jahr hatte die TSG Wehrheim bei der Austragung der Langstaffelmeisterschaften im Sportzentrum auf dem Oberloh überwiegend positive Resonanz erhalten. Dieses Jahr meisterte das Team hinter Frank Walton den Ansturm von fast 2.000 Zuschauern und einem Starterfeld von 588 Athleten und Athletinnen routiniert und problemlos. Erfreulich war, dass unter den Zuschauern nicht nur Eltern und Vereinsvertreter der 69 angetretenen Vereine, sondern auch Schaulustige aus Wehrheim und den umliegenden Orten zu finden waren.

Beflügelt von der Kulisse stellten die Sportlerinnen und Sportler einige sehr gute Leistungen auf. So verpasste die 4x100 Meter-Staffel der StG Kreis Limburg/Weilburg in der weiblichen U20 mit 47,11 Sekunden nur knapp den Hessenrekord des TV Gelnhausen aus dem Jahr 1981 (46,95). Mit dieser Zeit liegt die Staffel in Deutschland aktuell in der U20 auf Platz 3 hinter dem TV Wattenscheid (46,43) und dem SC Olpe (46,70). Nur eine Woche zuvor hatte die weibliche U23-Sprintstaffel der StG Kreis Limburg/Weilburg in fast gleicher Besetzung bei der U23-DM in Wesel den fast 29 Jahre währenden Hessenrekord des TV Gelnhausen in dieser Altersklasse auf 46,71 Sekunden verbessert (hlv.de berichtete).

Die TSG Wehrheim überzeugte mit zwei erfreulichen Ergebnissen. Die U20-Athleten der StG Wehrheim/Herborn qualifizierten sich sowohl über 4x100 Meter als auch über 4x400 Meter für die Deutschen Jugend-Meisterschaften in Wattenscheid (8. bis 10. August). Mit der 4x100 Meter-Staffel (42,57) und mit dem 4x400 Meter-Quartett (3:24,31 Minuten) liegt die StG Wehrheim/Herborn derzeit national jeweils auf Platz 6 der U20-Jahresbestenliste. Ein weiteres Highlight waren die 45,81 Sekunden der 4x100 Meter-Staffel der männlichen U16 der StG Johannesberg-Fulda.

Auch im nächsten Jahr wird es wieder gemeinsame Hessische Kurz- und Langstaffelmeisterschaften geben.

Zu den Ergebnissen

Christian Flasshoff

 


02.07.2014