Sponsoren HLV Logo

DLV-Jugendlager in Ulm


HLV-Athletinnen beim Jugendlager in Ulm. (Foto: B.Heller)


Am Mittwoch, den 23. Juli, saßen wir vier Mädchen aus Hessen (Gina, Miriam, Lena und Lisa) gut gelaunt im Zug in Richtung Ulm zum DLV-Jugendlager 2014. Von Vorjahres-Teilnehmern hatten wir schon von lustigen Spielen und guter Stimmung bei der Deutschen Meisterschaft erfahren und unsere Erwartungen wurden in keinster Weise enttäuscht, sondern sogar noch übertroffen. Schon in den ersten Minuten nach der Ankunft lernten wir neue Gesichter kennen, mit denen wir in den nächsten Tagen viel Spaß haben sollten.
Nach lustigen Kennenlern-Spielen am Mittwoch ging es am Folgetag spaßig weiter. Beim Training mit den Landestrainern konnte sich jeder in seiner Disziplin verausgaben und sich mit Athleten aus ganz Deutschland austauschen. Nach dem Mittagessen stand die Lagerolympiade auf dem Programm. Hier waren Jugendliche zu sehen, die "Gesäßkegelten" oder sich beim Snoere essen "küssten", um den stark begehrten Preis, den Kalender der Freunde der Leichtathletik, zu gewinnen. Nach dem anschließenden Plakate malen, um die Athleten bei der DM anzufeuern, folgte ein informativer Vortrag über Doping Prävention und den Ablauf einer Dopingkontrolle von HLV-Jugendsprecher Benjamin Heller und Matthias Schwaab, einem weiteren Jugendbotschafter Dopingprävention des DLVs.


Lisa Oed und Gina Schürg beim Training (Foto: B.Heller)


Der Freitag begann mit einer freiwilligen Trainingseinheit, wobei sich fast jeder Athlet auf dem Sportplatz aufhielt. Auch in den Pausen zwischen den Programmpunkten hielt niemand die Füße still. Es fügten sich Basketball- und Tischtennisgruppen zusammen, aber auch andere welche Karten spielten. Nach dem Mittagessen ging es weiter mit einer stimmungsvollen Busfahrt in die Innenstadt. Die 768 Stufen an die Spitze des Ulmer Münster legten die Athleten mit Begeisterung zurück und konnten, oben angekommen, die tolle Aussicht genießen. Der darauffolgende Kugelstoßwettbewerb war ein toller Erfolg. Die Stimmung wurde durch das Jugendlager regiert, sodass einige abends mit kratziger Stimme zu Bett gingen.


Das DLV-Jugendlager 2014 in Ulm (Foto: B.Heller)



Am Samstagmorgen sind wir schließlich direkt nach dem Frühstück mit viel Vorfreude auf den Tag mit Bus und Bahn ins Donaustadion zu den Deutschen Meisterschaften der Männer und Frauen gefahren. Dort konnten wir alle Wettkämpfe gut verfolgen, alle Athleten kräftig anfeuern und fleißig Autogramme sammeln. Außerdem war das Stadion mit Essens- und Werbeständen ausgestattet. Das Jugendlager sorgte während des gesamten Wettkampfes mit dem Teamschrei für überragende Stimmung. Dabei haben sich alle prächtig amüsiert und alle sind als Team näher zusammen gewachsen. Wir alle verließen den ersten Wettkampftag im Donaustadion erst nach Beendigung aller Disziplinen. Nach diesem tollen Tag hatten wir das Glück mit der Deutschen Meisterin im Hochsprung Marie Laurence Jungfleisch einen Athletentalk zu führen. Dieser war sehr informativ und lustig. Marie Laurence Jungfleisch war sehr sympathisch und hat uns alle Fragen beantwortet. Danach konnten wir uns von ihr Autogramme holen und sogar Fotos mit ihr machen! Darüber haben wir uns alle gefreut. Nach diesem schönen Tag durften wir noch ein paar Stunden in 5-er Gruppen in die Stadt.


Athletentalk mit der Deutschen Meisterin im Hochsprung: Marie-Laurence Jungfleisch (Foto: B.Heller)


Am Sonntag starteten wir alle gut gelaunt nach dem Frühstück in eine Trainingsstätte nah am Donaustadion. Dort waren trotz der Frühe alle hoch motiviert neue Trainer kennen zu lernen und von ihnen trainiert zu werden. Nach dem Training duschten wir alle schnell und freuten uns schon die Jahreshauptversammlung von den Freunden der Leichtathletik mit unserem Jugendmaskottchen, Jule, zu besuchen, welche sich auch über uns freuten. Allerdings konnten wir nicht lange bleiben, da der Sternlauf auf uns wartete. Wir warteten auf die anderen Läufer des Sternlaufs, um mit ihnen die abschließende Stadionrunde mit unseren selbst gemalten Plakaten zu laufen. Das DLV-Jugendlager sorgte auch hier für mächtig Stimmung. Den Rest des Tages schauten wir uns den 2. Wettkampftag an. Als wir wieder die Jugendherberge erreichten, veranstalteten alle Zimmer Quize oder ähnliche Spiele, die den Abschlussabend bereichern sollten. Dieser Abend war ein sehr langer und lustiger.

Am Montagmorgen war dann nach dem Frühstück schon die Abreise. Der Abschied fiel uns nicht leicht, aber wir konnten auf eine tolle Zeit zurück blicken und werden uns schon bald auf den Wettkämpfen wieder treffen.



Ein Bericht von den hessischen Teilnehmerinnen Gina-Marielle Schürg, Miriam Sinning, Lisa Oed und Lena Ritzel



DLV-Jugendlager 2015
Auch im nächsten Jahr wird es wieder das Jugendlager im Rahmen der Leichtathletik-DM geben.
Im Frühjahr wird dazu eine Ausschreibung veröffentlicht, sodass sich wieder hessischen Athletinnen und Athleten um einen der Plätze im Jugendlager bewerben können, welche sechs unvergessliche Tage garantieren.

 


29.07.2014