Sponsoren HLV Logo

Knobel verliert U18-Rekord, Bechmann DM-Zweiter


Christopher Nagorr (Foto: Heller)

Jan Felix Knobel von der LG Eintracht Frankfurt ist seit dem vergangenen Sonntagabend nicht mehr Inhaber der deutschen U18-Bestleistung im Zehnkampf. Bei den nationalen Nachwuchstitelkämpfen in Bernhausen sammelte Manuel Eitel (SSV Ulm) 7.737 Punkte und damit zwei Zähler mehr als Knobel vor acht Jahren. Eitel, Trainingspartner des EM-Fünften Arthur Abele, lag bereits nach einem überragenden ersten Tag, der mit 10,65 Sekunden über 100 Meter begonnen hatte, deutlich auf Rekordkurs. Am komplett verregneten zweiten Wettkampftag blieb der Ulmer in drei Disziplinen (Diskuswurf, Stabhochsprung, Speerwerfen) deutlich hinter den Leistungen von Knobel zurück, zur deutschen Bestleistung kämpfte er sich im abschließenden 1500-Meter-Lauf.

Mit persönlichem Rekord von 6.714 Punkten und als bester Teilnehmer des jüngeren Jahrgangs 1998 erreichte Christopher Nagorr (LAZ Gießen) den vierten Platz. Seine stärkste Einzelleistung waren erwartungsgemäß 14,56 Sekunden über 110 Meter Hürden, die mit 903 Punkten in die Gesamtwertung eingingen. Mit einer neuen hessischen Bestleistung reiste Andreas Bechmann zurück in die Main-Metropole. Im Neunkampf der U16 verbesserte der Nachwuchsathlet von der LG Eintracht Frankfurt seinen sechs Wochen alten Landesrekord nochmals um 122 auf 5.442 Punkte und wurde DM-Zweiter. Vanessa Grimm von der LG Reinhardswald wurde Sechste im Siebenkampf der U18 (5.064 Punkte). tin.

 


01.09.2014