Sponsoren HLV Logo

Drei Hessen für Cross-EM nominiert


Kidane Tewolde (Foto: Sascha Arndt)

Der HLV ist mit drei Teilnehmern bei den Cross-Europameisterschaften am 14. Dezember in Samokov (Bulgarien) vertreten. Simret Restle-Apel (Grün-Weiß Kassel) ist für das Frauenrennen nominiert worden, Sarah Kistner (MTV Kronberg) ebenso in der U20 am Start wie Kidane Tewolde (SSC Hanau-Rodenbach). Während die Chancen von Restle-Apel, sie ist neben Domenika Weiß (Amberg) die einzige deutsche Starterin, schwer einzuschätzen sind, hat das weibliche U20-Team einen klaren Anspruch: die im Vorjahr gewonnene Bronzemedaille zu verteidigen. Dabei hat Edelmetall eine gewisse Tradition für den U20-Nachwuchs, denn bislang stand das Team bei jeder Cross-EM auf dem Siegerpodest. Die Berglauf-WM-Zweite Kistner und Tewolde hatten sich am zurückliegenden Wochenende beim Darmstadt-Cross für die Titelkämpfe qualifiziert. Kistner gewann das U20-Rennen über 4.400 Meter (15:00,1), der 19-jährige Tewolde belegte in einem internationalen Feld den sechsten Platz. "Wir haben leistungsstarke Teams in den Altersbereichen U20 und U23 nominiert. Crossläufe fördern die Entwicklung der Kraftausdauerfähigkeiten und der Tempohärte. Somit schaffen sie speziell für die jüngeren Athleten wichtige Leistungsvoraussetzungen für die Freiluftsaison", sagt DLV-Cheftrainer Idriss Gonschinska.

 


26.11.2014