Sponsoren HLV Logo

Sara Lisa Zorn: Ihre ersten sechs Monate als HLV-Jugendsprecherin


Sara Lisa Zorn (Foto: privat)

Für das Abitur lernen, Leichtathletiktraining auf Leistungsniveau und HLV-Jugendsprecherin. Während vielen Jugendlichen schon eine oder zwei dieser Aufgaben reichen würden, schafft Sara Lisa Zorn vom SSC Hanau-Rodenbach gleich alle Aufgaben auf einmal. Doch was macht ein Jugendsprecher beim Hessischen Leichtathletik-Verband eigentlich genau? "Sara ist Ansprechpartnerin für alle jungen Leichtathleten in Hessen und ist zudem Mitglied im Jugendausschuss", beschreibt Till Helmke, Vizepräsident Jugend des HLV, ihre Aufgabe. Der Jugendausschuss deckt alle für Kinder und Jugendliche betreffenden Themenfelder rund um die Leichtathletik ab. Von den Jüngsten ("Kinderleichtathletik") über Schul- und Wettkampfsport bis hin zur Organisation und Zusammenstellung einer Mannschaft für Verbändekämpfe erstrecken sich die vielseitigen Aufgaben des Jugendausschusses.

Rückblick

Sara Lisa Zorn wurde im vergangenen Sommer im Rahmen der Hessischen Jugendmeisterschaften in Gelnhausen von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zur Jugendsprecherin gewählt und teilt sich ihre Aufgaben gemeinsam mit Benjamin Heller, der bereits seit einigen Jahren als Jugendsprecher für den HLV im Einsatz ist. "Dominic Ullrich, mein Athletiktrainer, hatte mich im Frühjahr gefragt, ob ich gerne Jugendsprecherin im HLV werden möchte. Nachdem ich etwas darüber nachgedacht und einmal als Gast bei einer Sitzung des Jugendausschusses teilgenommen hatte, habe ich schnell zugesagt", so die 18 Jahre alte Schülerin.


Das Team Hessen gewinnt den U16-Verbändekampf (Foto: Benjamin Heller)

Nach sechs Monaten als Jugendsprecherin hat sich Sara schon gut eingelebt. Im September war sie einige Tage als Betreuerin im HLV-Nachwuchscamp in Alsfeld aktiv. Auch beim U16-Verbändekampf in Garching (Bayern) war sie vor Ort und begleitete die HLV-Mannschaft bei ihrer An- und Abreise und betreute Athletinnen und Athleten in den Wurfdisziplinen. Im November traf Zorn bei der DLV-Herbsttagung der Jugendsprecher in Rotenburg (Hessen) junge ehrenamtlich Engagierte aus den anderen Landesverbänden. "Es war spannend zu erfahren, welche Projekte Jugendsprecher aus anderen Landesverbänden angehen. Mir hat dieser Einblick sehr geholfen", ist Sara Lisa Zorn überzeugt.

Ausblick

Im nächsten Jahr stehen bereits viele Projekte an. Die Jugendsprecher-Webseite soll umgebaut werden. Dann stehen die hessischen Jugendmeisterschaften an, der U16-Verbändekampf, der 2015 wieder in Hessen stattfindet, und das HLV-Nachwuchscamp in Alsfeld. Vielleicht kommt für die sympathische Hanauerin auch noch die eine oder andere Aufgabe hinzu. Wer sich ebenfalls für solche Veranstaltungen oder Aktionen in der Leichtathletik-Jugend interessiert und dieses lieber unverbindlich, ohne ein Amt zu übernehmen, machen möchte ist herzlich eingeladen beim ersten Treffen des DLV-Jugend-Teams reinschnuppern.

In den kommenden Wochen liegt der Fokus von Sara Lisa Zorn allerdings ganz auf der Schule. Im März stehen die schriftlichen Abiturprüfungen an. Das Lernen dominiert den Tagesablauf. Wie selbstverständlich trainiert sie trotzdem mehrere Male pro Woche ihre Disziplinen Speer- und Diskuswurf sowie Kugelstoßen. Die hessische Jugendvizemeisterin im Speerwerfen gehört im Kugelstoßen zu den besten Jugendlichen in Deutschland und wurde im Juli dieses Jahres bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Wattenscheid Siebte. Klar, dass sie diese Erfolge im nächsten Jahr auch gerne wiederholen möchte. Auch als HLV-Jugendsprecherin.

Till Helmke

 


20.12.2014