Sponsoren HLV Logo

Laura Hottenrott verteidigt DLV-Spitze über 5.000 Meter mit Bestzeit


Laura Hottenrott (M.) vom Boston College (Foto: privat)

Die hessische USA-Studentin Laura Hottenrott vom GSV Eintracht Baunatal hat ihre nationale Führungsposition über 5.000 Meter in der laufenden Hallensaison mit einer neuen Bestzeit untermauert. Die 22 Jahre alte Biologiestudentin, die für das Boston College startet, benötigte für die unter dem Hallendach sehr selten gelaufenen 25 Runden bei den Meisterschaften in der Atlantic Coast Conference (ACC) in Blacksburg (Virginia) 16:18,31 Minuten und wurde Fünfte. Damit verbesserte sich die Nordhessin gegenüber einem Rennen im Dezember (16:33,43) deutlich. Ihre absolute 5.000 Meter-Bestzeit stellte Laura Hottenrott im letzten Mai auf. Damals lief sie 16:15,33 Minuten und in der deutschen Freiluft-Saisonbestenliste auf Rang neun vor.

Bereits einen Tag nach ihrem 5.000 Meter-Rennen erreichte Laura Hottenrott über 3.000 Meter das Ziel als Elfte (9:27,55) und verbesserte sich gegenüber einem Wettkampf zwei Wochen zuvor minimal (9:27,56). In der laufenden Hallensaison sind bisher acht deutsche Frauen über 3.000 Meter schneller gewesen, darunter die für die Hallen-EM in Prag (Tschechien/5. bis 8. März) nominierte deutsche Meisterin Gesa-Felicitas Krause (Eintracht Frankfurt/9:00,25) sowie ihre Vereinskolleginnen Elina und Diana Sujew (9:07,74/9:12,92). Die schnellste 3.000 Meter-Zeit von Laura Hottenrott (9:22,91) stammt aus dem letzten Winter, den sie auf Rang fünf der deutschen Bestenliste abschloss.

Laura Hottenrott studiert seit 2012 in den Vereinigten Staaten – bis 2013 in Portland (Oregon), seit Januar 2014 am renommierten Boston College (Massachusetts).

Zu den Ergebnissen

Tammo Lotz

 


01.03.2015