Sponsoren HLV Logo

20 Jahre Werfer-Cup in Wiesbaden am 10. Mai


Auch Anna Rüh wirft in Wiesbaden (Foto: Christiane Mader)

Am 10. Mai steht in der hessischen Landeshauptstadt ein Jubiläum an: Der Werfer-Cup des Wiesbadener Leichtathletik-Vereins (WLV) findet zum 20. Mal statt. Die Veranstaltung ist seit 1995 ein Highlight des Wiesbadener Sportjahres - Weltjahresbestleistungen wie zuletzt 2014 von Olympiasieger Robert Harting (Berlin/2012) und Weltklasseleistungen durch Ex-Weltmeisterin Dani Samuels (Australien/2009) sind in Wiesbaden fast schon eine Selbstverständlichkeit. Mit dem Werfer-Cup haben sich der WLV und die Stadt Wiesbaden national und international einen hervorragenden Ruf erworben. Die Teilnehmerlisten der zurückliegenden WLV-Meetings lesen sich wie das Who´s who des Diskuswerfens. Die Olympiasieger Lars Riedel (1996), Robert Harting, Jürgen Schult (1988), Ilke Wyludda (1996) waren in Wiesbaden ebenso am Start wie die Weltmeisterinnen Franka Dietzsch (1999/2005/2007), Beatrice Faumuina (Neuseeland/1997), Li Yangfeng (China/2011), Dani Samuels sowie zahlreiche weitere internationale Medaillengewinner.

Und natürlich hat auch die 20. Auflage wieder einen besonderen Stellenwert. Das Meeting am 10. Mai ist als Qualifikationswettkampf für die WM in Peking, die U18-WM in Cali (Kolumbien), die U23-EM in Tallinn (Estland) und die U20 EM in Eskilstuna (Schweden) angesetzt. Der verletzte Seriensieger Harting (Kreuzbandriss) steigt nicht in den Ring, wird aber vor Ort sein. So ist Martin Wierig (SC Magdeburg) Favorit für den Gewinn des Lotto-Hessen-Cups. Schwer machen wollen ihm den Sieg unter anderen Daniel Jasinski (Wattenscheid), Christoph Harting (Berlin), Markus Münch (Potsdam) und Ben Harradine (Australien).

Ein Klassefeld kämpft auch im Lotto-Hessen-Cup der Frauen um den Sieg. Vorjahrssiegerin Dani Samuels sieht der deutschen Phalanx mit Nadine Müller (Leipzig), Julia Fischer (Berlin), Shanice Craft (Mannheim), Anna Rüh (Neubrandenburg) sowie chinesischen Athletinnen entgegen.

Eine Selbstverständlichkeit ist es, dass in den Jugend- und Juniorenklassen die kompletten DLV-Kader um die internationalen Normen kämpfen. Von Henning Prüfer (Potsdam), Maximilian Claus, Tony Zeuke (beide LV 90 Erzgebirge), Claudine Vita und Lara Kempka (beide Neubrandenburg) dürften Weltklasseleistungen zu erwarten sein. Auch die Kugelstoßwettbewerbe in den Jugendklassen versprechen herausragende Resultate.

Ausschreibung und Zeitplan

Quelle: Pressemitteilung

 


17.04.2015