Sponsoren HLV Logo

Sabine Rumpf wirft in Wiesbaden 58,37 Meter


Sabine Rumpf (Foto: HLV)

Beim 20. Werfer-Cup in Wiesbaden sorgten Christoph Harting mit der Weltjahresbestleistung im Diskuswerfen (67,53 Meter) und Anna Rüh (66,14 Meter) für die Highlights; mit Weltklasseleistungen waren auch der Australier Ben Harradine (66,75), Martin Wierig (64,76), Daniel Jasinski (64,43), Nadine Müller (65,30), Julia Fischer (64,64) und Dani Samuels (Australien/63,99) präsent. Und die insgesamt neun hessischen Teilnehmer? Sie zeigten in etwa jenes Leistungsbild, das der HLV im Diskuswerfen und Kugelstoßen derzeit hat: eine auf nationaler Ebene, mit einer Ausnahme, nur sehr bedingte Konkurrenzfähigkeit. Für das beste Resultat sorgte die 32-jährige Sabine Rumpf (LSG Goldener Grund) als Diskus-Zweite des B-Wettkampfs mit 58,37 Metern. Den B-Wettkampf der Männer beendeten Marius Rosbach (TV Elz/51,11) und Nils Kollmar (TSV Frankenberg/50,26) als Zweiter bzw. Dritter. Der Sprung aufs Podest gelang auch Victoria Moldenhauer (LG Eintracht Frankfurt) im B-Wettkampf der U18 mit Bestleistung (41,01). Sie wurde Dritte, ihre Vereinskollegin Nora Christ Achte (39,35). Zum Kugelstoßen: Bei den Männern stieß Mario Labisch (LG Eintracht Frankfurt) das Gerät 16,78 Meter weit und wurde Fünfter; bei den Frauen erreichte Mona Althenn (LG Wetzlar) 13,68 Meter und Rang zwei. (tin.)

 


11.05.2015