Sponsoren HLV Logo

Gesa Felicitas Krause läuft deutschen Rekord


Gesa Felicitas Krause (Foto: Iris Hensel)

Erstes Bahnrennen der Freiluftaison, erster (inoffizieller) deutscher Rekord. Gesa-Felicitas Krause (LG Eintracht Frankfurt) legte beim 25. Internationalen Läufermeeting der "krummen Strecken" in Pliezhausen (Baden-Württemberg) die selten gelaufene 2.000 Meter-Hindernisstrecke in 6:15,52 Minuten zurück und löste Antje Möldner-Schmidt (LC Cottbus), für die 2009 an gleicher Stelle 6:15,90 Minuten gestoppt worden waren, an der Spitze der deutschen Bestenliste ab. "Es war ein super Gefühl, ich habe im Vorfeld mit dem Rekord geliebäugelt. Es war eine Punktlandung heute", sagte die Olympia-Siebte von 2012 über 3.000 Meter Hindernis danach zum Fachportal leichtathletik.de.


Die 2.000 Meter Hindernis-Strecke gehört zu den Disziplinen, in denen keine offiziellen deutschen Rekorde geführt werden. Für Gesa Felicitas Krause ist es der erste deutsche Rekord in der Aktivenklasse. Über 3.000 Meter Hindernis liegt die von Wolfgang Heinig trainierte 22 Jahre alte Athletin in der U20 (9:32,74/2011) und U23 (9:23,52/2012) sowohl in Deutschland als auch in Europa vorne. (tam)

 


18.05.2015