Sponsoren HLV Logo

Leichtathletik-DM 2016 in Kassel


DLV-Präsident Dr. Clemens Prokop (Foto: DLV)

Die Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften 2016 finden am 18./19. Juni im Kasseler Auestadion statt. Das hat das Präsidium des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) entschieden. „Wir hatten 2011 stimmungsvolle Deutsche Meisterschaften in Kassel und freuen uns deshalb sehr, im Olympiajahr mit den Titelkämpfen nach Kassel zurückzukehren. Kassel bietet als Leichtathletik-Standort beste Voraussetzungen“, sagte DLV-Präsident Dr. Clemens Prokop.


Der frühe DM-Termin ist notwendig, weil 2016 zunächst die Europameisterschaften in Amsterdam (6. bis 10. Juli) und anschließend die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro (Leichtathletik-Wettbewerbe vom 12. bis 21. August) auf dem Programm stehen. Die DM in Kassel wird also entscheidende Bedeutung für die Olympia- und EM-Qualifikation der deutschen Leichtathleten haben.


Nach 2011 findet die DM im Olympiajahr zum zweiten Mal im vor einigen Jahren erneuerten Auestadion statt. Die Austragung 2011 litt unter Dauerregen und kühlen Temperaturen. Trotz der widrigen Witterung kamen damals pro Wettkampftag 15.000 Zuschauer, die spannende und hochklassige Wettkämpfe sahen. Für die DM 2016 hoffen Athleten, Fans und Organisatoren auf besseres Wetter. Dann wird die DM 2016 mit ihren wichtigen Qualifikationswettkämpfen zu einem großen Leichtathletik-Fest. Der Ticket-Vorverkauf wird im Spätherbst 2015 beginnen.
 
„Wir freuen uns sehr auf die erneuten Austragung von Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften im Auestadion in Kassel. Das Stadion ist nach seiner Modernisierung prädestiniert, Leichtathletik auf höchstem Niveau zu präsentieren. Gerne denken wir an den Vorverkaufsrekord in 2011, der sich durch das extrem schlechte Wetter an der Tageskasse leider nicht bestätigen konnte. Das wir uns in der Form nicht mehr passieren. Ich bin mir sicher, dass wir eine allseits großartige Leichtathletikveranstaltung erleben werden“ ,sagt DLV-Veranstaltungsdirektor Frank Kowalski zur Vergabe nach Kassel.

Quelle: Pressemitteilung

 


09.06.2015