Sponsoren HLV Logo

Neue Verletzung: Knobel verzichtet endgültig auf Ratingen und hofft auf den Thorpe-Cup

Jan Felix Knobel, Olympiateilnehmer 2012 und WM-Achter 2011 mit einer persönlichen Bestleistung von 8.288 Punkten, hat sein Zehnkampf-Comeback wegen einer Verletzung verschoben. Nachdem der 26-jährige Architekturstudent wegen hartnäckiger Entzündungen an beiden Achillessehnen das Wettkampfjahr 2014 komplett verpasst hatte, war es in der zurückliegenden Hallensaison wieder aufwärts gegangen. So stellte Knobel einen persönlichen Rekord im Kugelstoßen auf (16,42 Meter). Im Frühjahr zog sich der Zehnkämpfer vom Königsteiner LV beim Speerwerfen einen Muskelfaserriss in der rechten Wade zu, wegen der sechswöchigen Verletzungspause stand seine Teilnahme an der WM-Qualifikation in Ratingen (27./28. Juni) nur noch als Option im Raum. Am vergangenen Samstag folgte bei den hessischen Meisterschaften in Darmstadt der nächste Rückschlag: Beim Einwerfen für den Diskus-Wettkampf erlitt Knobel eine Verletzung im linken Fuß und musste daraufhin alle geplanten Einzelstarts absagen. Bei erfolgreichem Heilungsverlauf ist laut Trainer Philipp Schlesinger die Teilnahme am Thorpe-Cup in Bernhausen am 8./9. August das nächste Ziel. „Ich bin sicher, dass Jan wieder erfolgreich auf die Bahn zurückkommt“, sagt Schlesinger. (tin.)

 


22.06.2015