Sponsoren HLV Logo

HM Mehrkampf: U18-Landesrekord für den LAV Kassel – Lea Menzel in der U20 vorn


Lea Menzel (Foto: Benjamin Heller)

Bei den hessischen Mehrkampf-Meisterschaften in Kassel haben die U20-Siebenkämpferinnen Lea Menzel (TV Neu-Isenburg/5.333 Punkte) und Vanessa Grimm (LG Reinhardswald/5.282) für die wertvollsten Einzelleistungen gesorgt. Lea Menzel spielte ihre Stärken über 100 Meter Hürden (14,35 Sekunden), im Kugelstoßen (13,03 Meter) und mit dem Speer (42,28) aus, Vanessa Grimm, die nach dem ersten Tag mit 45 Zählern in Führung gelegen hatte, sammelte ihre meisten Punkte im Hochsprung (1,71) und über 200 Meter (24,84). Beide Hessinnen nehmen in der aktuellen deutschen U20-Bestenliste die Ränge vier und fünf ein, direkt hinter den U20-EM-Starterinnen Celina Leffler (SSC Koblenz-Karthause/5.835), Louisa Grauvogel (LG Saar/5.747) und Kristin Tuxford (LG Region Karlsruhe/5.432).


Im Zehnkampf der männlichen U20 siegte Dennis Hutterer (ASC Darmstadt/6.536) und stellte trotz großen Trainingsrückstandes sicher, dass die Darmstädter Mannschaft ihren U20-Titel bei den deutschen Jugend-Mehrkampfmeisterschaften in Heidenheim (15./16. August) verteidigen kann. Weitere Darmstädter Siege gingen an Sven Dunkel im Zehnkampf der U18 (6.400) sowie Felix Bornhofen im Neunkampf der M15 (5.116).

Allein 24 Teilnehmerinnen hatte der Siebenkampf der U18 mit der Siegerin Nicola Ader (TG Rimbach/5.080), wobei die stärksten hessischen Vielseitigkeitsathletinnen fehlten: Elena Kelety (Königsteiner LV/5.436) startete parallel bei der U18-WM in Kolumbien, Melanie Sinning (LG Eintracht Frankfurt/5.212) bereitet sich auf ihren Hürden-Start beim EYOF (European Youth Olympic Festival) in Tiflis (Georgien/25. Juli bis 1. August) vor. Im Teamwettbewerb fiel sogar eine neue hessische Bestleistung. Der LAV Kassel mit Carolin Friedrich (5.006 Punkte), Leonie Frank (4.935) und Anne Meister (4.486) sammelte zusammen 14.427 Punkte und verbesserten die alte Richtmarke der LG Reinhardswald aus dem Jahr 2007 (13.309) um über 1.000 Zähler.

Im Zehnkampf testete der U20-Weltmeister von 2008, Jan Felix Knobel (Königsteiner LV), am zweiten Tag in drei Disziplinen, und zwar über 110 Meter Hürden (14,83 Sekunden), im Stabhochsprung (4,90 Meter) und im Speerwurf (68,37 Meter). Nach einer Waden- und einer Fußverletzung im bisherigen Saisonverlauf visiert der 26-Jährige nun einen Start beim Thorpe Cup in Bernhausen am 8./9. August an. (tam)

 


21.07.2015