Sponsoren HLV Logo

DM U16: Zwei Titel für den Wiesbadener LV


Die siegreiche Wiesbadener Staffel mit (v. l.) Jorina Kubis, Jeanne Lea Mbiena Lombock, Trainer David Corell, Sophia Trettin und Kathrin Wieczorek (Foto: privat)

Der Hessische Leichtathletik-Verband (HLV) war bei den 2. Deutschen Jugendmeisterschaften in der Altersklasse U16 im Kölner NetCologne Stadion mit 53 Teilnehmer/innen aus 24 Vereinen präsent. Die Bilanz nach Podestplätzen: zwei erste und drei dritte Ränge. Dazu kamen 13 weitere Endkampfteilnahmen (bis Platz acht). Beide Titel gingen in die hessische Landeshauptstadt und an den Wiesbadener LV. Am ersten Tag gewann Niklas Krämer über 3.000 Meter in einer Zeit von 9:13,27 Minuten. Und noch ein zweiter hessischer Läufer schaffte es aufs Treppchen: Marius Abele vom SSC Hanau-Rodenbach wurde Dritter (9:14,33), knapp hinter Louis Pape (SCC Berlin/9:13,92). Zur Erinnerung: Im Vergleich zu den Süddeutschen Meisterschaften konnten sich beide hessischen Läufer deutlich steigern, zudem siegte vor vier Wochen in Kassel noch Abele (9:21,39) vor Krämer (9:31,37). Im vorletzten Wettbewerb der Titelkämpfe war es dann die 4x100-Meter-Staffel in der Besetzung Jeanne Lea Mbiena Lombock, Kathrin Wieczorek, Jorina Kubis und Sophia Trettin, die nach 48,58 Sekunden ins Ziel kam und die Formationen des SC Magdeburg (49,06) und der LG Stadtwerke München (49,11) auf die weiteren Plätze verwies. Bereits im Vorlauf hatte die Wiesbadener Staffel ihre Meldeleistung (49,41) um über acht Zehntel auf 48,60 Sekunden verbessert. Nur eine U16-Staffel aus Hessen ist je schneller gewesen: Am 29. Juli 2007 in Regensburg wurde das Quartett der SG Eintracht Wiesbaden / TG Camberg mit Celina Gödel, Chantal Buschung, Alina Bellerich und Celina Akin in 48,21 Sekunden gestoppt.

In Köln ebenfalls vorne mit dabei: Lars Becker von der LG Rüsselsheim über 300 Meter Hürden (41,03 Sekunden) sowie die Dreispringerin Lene Maurer (TV Bad Schwalbach/11,09 Meter) Beide belegten in ihren Disziplinen jeweils den dritten Platz. (tam)


Marius Abele (Foto: Lotz)

Die Bilanz der hessischen Starter bei den deutschen Jugendmeisterschaften U16 in Köln in Zahlen (Plätze 1-8):

U16, männlich:


1. Platz, 3.000 Meter: Niklas Krämer (Wiesbadener LV) 9:13,27 min
3. Platz, 3.000 Meter: Marius Abele (SSC Hanau-Rodenbach) 9:14,33 min
3. Platz, 300 Meter Hürden: Lars Becker (LG Rüsselsheim) 41,03 sec
4. Platz, 300 Meter: Janis-Elias Pohl (LG Eintracht Frankfurt) 36,95 sec
4. Platz, Hochsprung: Felix Bornhofen (ASC Darmstadt) 1,83 m
5. Platz, 300 Meter: Elias Goer (TSG Gießen-Wieseck) 37,06 sec
6. Platz, 100 Meter: Elias Steiner (TSV Jahn Gensungen) 11,52 m
7. Platz, 3.000 Meter: Niklas Schwesig (LG Wetzlar) 9:19,51 min
7. Platz, 4x100 Meter: StG Darmstadt/Weilmünster/Gelnhausen-Team (Felix Bornhofen, Maximilian Wagner, Martin Kratz, Fabian Haßa) 46,30 sec
8. Platz, 3.000 Meter: Jonas Rapp (SSC Hanau-Rodenbach) 9:21,72 min

U16, weiblich:

1. Platz, 4x100 Meter: Wiesbadener LV (Jeanne Lea Mbiena Lombock, Kathrin Wieczorek, Jorina Kubis, Sophia Trettin) 48,58 sec
3. Platz, Dreisprung: Lene Maurer (TV Bad Schwalbach) 11,09 m
4. Platz, 100 Meter: Sophia Trettin (Wiesbadener LV) 12,35 sec
5. Platz, 100 Meter: Lara Tornow (LG Odenwald) 12,38 sec
5. Platz, Hammerwurf: Laura Siegel (TuS Weilmünster) 45,62 m
7. Platz, Diskuswurf: Laura Siegel 37,11 m
8. Platz, 80 Meter Hürden: Carolin von Sommerfeld (TV Haiger) 12,15 sec
8. Platz, Weitsprung: Carolin Wicke (TV Bad Schwalbach) 5,06 m.

Zu den Ergebnissen

 


09.08.2015