Sponsoren HLV Logo

DM Mehrkampf U18/U16: LAV Kassel holt U18-Titel und verbessert eigenen Landesrekord


Das Team des LAV Kassel mit (v. l.) Paula Rücker, Carolin Friedrich und Leonie Frank (Foto: privat)

Für das Highlight aus hessischer Sicht bei den deutschen Jugend-Mehrkampfmeisterschaften U18/U16 in Lage (Nordrhein-Westfalen) sorgte das Team des LAV Kassel in der weiblichen U18. Die Siebenkampf-Fünfte, Carolin Friedrich (4.965), sowie Leonie Frank (4.872) und Paula Rücker (4.658) stellten mit 14.495 Punkten einen neuen Landesrekord auf und verwiesen den SV Halle (13.872) und den SV Sonsbeck (13.811) mit deutlichem Abstand auf die weiteren Plätze. Der LAV steigerte sich im Vergleich zu den hessischen Mehrkampfmeisterschaften in Kassel vor wenigen Wochen um 68 Punkte; schon die 14.427 Zähler von Carolin Friedrich, Leonie Frank und Anne Meister hatten eine neue hessische Bestmarke bedeutet.

Die beste hessische Einzelplatzierung im Siebenkampf der U18, bei dem zum Abschluss des ersten Tages 100 Meter gesprintet werden und nicht wie in der internationalen Wertung 200 Meter, war der dritte Rang von Elena Kelety vom Königsteiner LV (5.069). Die U18-WM-Teilnehmerin ließ am zweiten Tag im Weitsprung (5,35 Meter) und mit dem Speer (24,12) viele Punkte liegen, lief aber über 800 Meter Tagesbestzeit (2:23,54 Minuten) und verbesserte sich noch vom siebten auf den dritten Rang. „Elena hat zwar Gold verloren, aber viel Erfahrung gesammelt“, fasste Mehrkampf-Landestrainer Philipp Schlesinger zusammen. Miriam Sinning (LG Eintracht Frankfurt) wurde Siebte (4.946). Den Titel gewann Mareike Rösing (TuS Lübeck/5.232) vor Lea Riedel (LG Staufen/5.163).

Eine starke Vorstellung im Siebenkampf der W15 gab Marshella Foreshaw vom Königsteiner LV. Sie verbesserte sich im Vergleich zu den Landesmeisterschaften (3.661) deutlich und belegte am Ende mit 3.847 Zählern Rang drei hinter Johanna Siebler (LC Überlingen/4.002) und Lea-Jasmin Riecke (Mitteldeutscher Sportclub/3.869). Zusammen mit Weronika Brzezinska (3.464) und Rachel Wittich (3.460) wurde sie auch in der U16-Teamwertung Dritte. Mehr Punkte als der Königsteiner LV (10.771) sammelten nur der ART Düsseldorf (11.246) und die SpVgg. Auerbach/Streitheim (10.791).

Im Zehnkampf der U18 wurde der beste Hesse, Andreas Bechmann (LG Eintracht Frankfurt/6.507), Siebter. Hier siegte der U18-Weltmeister Niklas Kaul (USC Mainz/7.647) ungefährdet. (tam)

 


24.08.2015