Sponsoren HLV Logo

WM 100 km: Florian Neuschwander wird Neunter


Florian Neuschwander (Foto: privat)

Das Posting ging regelrecht durch die Decke, dagegen ist im sozialen Netzwerk Facebook selbst der beste deutsche Langstreckenläufer Arne Gabius ein Waisenknabe. Bis zum Sonntagmorgen (Stand 8.30 Uhr) hatte Florian Neuschwander von Spiridon Frankfurt 2.173 Likes und 273 Kommentare eingesammelt. Wofür? Für seinen neunten Platz bei der WM über 100 Kilometer im niederländischen Winschoten. Die Zeit bei seinem Debüt: 6:49:13 Stunden. „Ich danke allen Freunden und dem DLV-Team an der Strecke“, schrieb Neuschwander. „Ich hatte einige Probleme, drei Boxenstopps und drei Physio-Stopps. Aber ich habe mein Soll voll erfüllt. Auf den letzten zehn Kilometern war ich mit 37:49 Minuten der Gesamtschnellste.“ Im Schnitt lief Neuschwander einen Kilometer in 4:05 Minuten und ist nun bester DLV-Läufer über 100 Kilometer 2015. Jan-Hendrik Hans (LG Wettenberg/8:10:18) erreichte Rang 73. Weltmeister wurde der Schwede Jonas Buud (6:22:44) vor Asier Cuevas (Spanien/6:35:49) sowie Giorgio Calcaterra (Italien/6:36:49). Bei den Frauen kam Antje Krause (USC Marburg) als zweitbeste Deutsche auf Platz 27 (8:22:08), Simone Stöppler (SSC Hanau-Rodenbach) stieg nach 4:15:05 aus. Die drei schnellsten Frauen waren Camille Heron (USA/7:08:35), Kajsa Berg (Schweden/7:20:48) und Marija Vrajic (Kroatien/7:27:11). (tin.)

 


13.09.2015