Sponsoren HLV Logo

Iman und Engelhard siegen auf dem Meißner


Ilyas Iman bei den hessischen Straßenlaufmeisterschaften 2014 (Foto: Serowy)

Ilyas Iman (LG Fulda) und Nina Engelhard (PSV Grün-Weiß Kassel) liefen die schnellsten Zeiten bei den hessischen Berglaufmeisterschaften, die von Meißner-Abterode hinauf auf das Meißner-Plateau führten. Der Somalier benötigte für die 9,4 Kilometer lange Strecke, auf der ca. 430 Höhenmeter zu überwinden waren, glatte 37 Minuten. Mit genau einer Minute Rückstand belegte Thomas Kühlmann (LG Wettenberg), der schnellste Deutsche bei der Langstrecken-Berglauf-WM im Juli, den zweiten Rang. Thomas Seibert (SSC Hanau-Rodenbach/39:34), der deutsche Senioren-Crossmeister in der M35, sowie der Schotte Andrew Liston (Wettenberg/40:04) folgten dahinter. Allein auf weiter Flur befand sich Nina Engelhard (44:55), die Schnellste in der U20. Sie hatte im Ziel knapp viereinhalb Minuten Vorsprung auf die W45-Siegerin Sandra Barborseck (TV Breitenbach/49:20). Die nächsten Plätze belegten die U20-Zweite Mandana Hoffmann (Fulda/51:07), die W35-Siegerin Irene Bell (LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain/52:25) sowie die U18-Siegerin und U18-DM-Dritte über 1.500 Meter, Lisa Oed (Hanau-Rodenbach/52:51). Spannend bis zum Schluss war es in der männlichen U18, in der Lorenz Rau (Fulda/41:25) knapp vor Julius Hild (Hanau-Rodenbach/41:30) gewann. Lorenz Funck (MT Melsungen/44:24) lag in der männlichen U20 vorn. (tam)

 


20.09.2015